Spezial-Abo
🔥Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten

Wacken 2020: Das Festival ist wegen Coronavirus abgesagt

Eigentlich hätte das größte Metal-Festival Deutschlands erneut vom 30. Juli bis 01. August 2020 in der Gemeinde Wacken in Schleswig-Holstein an den Start gehen sollen. Slipknot und Judas Priest hätten auftreten sollen. Doch die Coronavirus-Pandemie macht auch vor dem Wacken Open Air nicht Halt. Die Veranstalter haben das Event, das binnen kürzester Zeit ausverkauft war, nun offiziell abgesagt.

Auf der Website vom Wacken heißt es: „Liebe Metalheads, mit der gestrigen Entscheidung der Bundesregierung sind Großveranstaltungen in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 31. August 2020 untersagt. Damit stehen wir vor einer Situation, die wir in 30 Jahren noch nicht erlebt haben: Wir müssen euch schweren Herzens mitteilen, dass es in diesem Jahr kein Wacken Open Air geben wird.“

Weiterhin wird erklärt: „Unser gesamtes Team hat auch in den letzten Monaten intensiv an dem Festival gearbeitet. Umso mehr sind wir alle enttäuscht, dass wir in diesem Jahr kein Wacken Open Air mit euch feiern dürfen. Diese Nachricht trifft uns tief und muss auch von uns erst einmal verarbeitet werden.“

Generell dürfen bis Ende August keine größeren Events in Deutschland stattfinden. Das geht aus dem bundesweiten Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 hervor, das Bundeskanzlerin Angela Merkel am 15. April in einer Pressekonferenz ankündigte.

Das Wacken-Team schreibt auf ihrer Website außerdem noch: „Eines möchten wir euch aber bereits an dieser Stelle wissen lassen: In dieser für die gesamte Welt schwierigen Lage tragen wir die Entscheidung der Bundesregierung mit. Eure Gesundheit und Sicherheit stehen für uns immer an erster Stelle. In der aktuellen Situation sehen wir uns als Veranstalter in einer noch weiter reichenden Verantwortung und folgen den notwendigen Anweisungen der Experten.“

Wie mit den gekauften Karten für das Festival nun verfahren wird, ist aktuell noch nicht klar. Die Veranstalter arbeiten momentan noch an einer Lösung und bitten alle Ticketinhaber*innen um etwas Geduld.



Sind diese Schutzanzüge die Lösung für Konzert- und Festivalbesuche in der Corona-Krise?
Weiterlesen