Spezial-Abo
🔥So emotional erinnern Pearl Jam an das Roskilde-Unglück vor 20 Jahren

Kein Hurricane, Southside, Highfield und Co.: FKP Scorpio sagt seinen Festivalsommer 2020 ab

Der Veranstalter FKP Scorpio hat nun offiziell sämtliche von ihm organisierten Festivals in Deutschland im Sommer 2020 abgesagt. Darunter fallen konkret nicht nur die Zwillingsfestivals Hurricane und Southside, sondern auch Elbjazz, Limestone, Deichbrand, Highfield und M’era Luna. FKP Scorpio reagiert damit auf das bundesweite Veranstaltungsverbot bis zum 31. August 2020, das Bundeskanzlerin Angela Merkel am 15. April in einer Pressekonferenz ankündigte. Die Bundesregierung reagiert damit wiederum auf die anhaltende Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Gleichzeitig wurden in anderen Bereichen milde Lockerungen der bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Virus angekündigt. Der Einzelhandel etwa soll unter Auflagen teilweise wieder den Betrieb aufnehmen dürfen, Schulbesuche werden vom 4. Mai an sukzessive wieder aufgenommen.

In einer Pressemitteilung erklärt FKP Scorpio, dass diese Entscheidung als „verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung“ begrüßt werde. Man setze demnach bereits alles daran,„ eine reibungslose Besucherkommunikation zu gewährleisten“.

FKP Scorpio-Gründer und CEO Folkert Koopmans teilt ferner mit: „Es ist selbstverständlich, dass uns diese Absagen genauso wie die bislang noch nie dagewesene Gesamtsituation sehr traurig stimmen, auch wenn wir die politische Entscheidung zum Schutz der Bevölkerung uneingeschränkt unterstützen. Unser gesamtes Team hat gemeinsam mit unzähligen Beteiligten und regionalen Partnern lange auf den Festivalsommer hingearbeitet und ist genauso enttäuscht wie unsere Gäste“. CEO Stephan Thanscheidt ergänzt: „Für viele Musikfans sind unsere Festivals lang herbeigesehnte Höhepunkte des Jahres, die in dieser noch nie dagewesenen Ausnahmesituation dennoch ganz klein scheinen. Jetzt ist es wichtig, Solidarität zu zeigen, denn die Gesundheit von uns allen ist das Wichtigste. Unsere Gäste können sich sicher sein, dass wir sie schnellstmöglich und umfassend über weitere Schritte informieren werden.“

Was zum Beispiel mit bereits gekauften Tickets geschieht, ist demnach noch nicht bekannt. Weitere Infos sollen in den kommenden Tagen folgen.

Hurricane und Southside sollten 2020 vom 19. bis 21. Juni stattfinden. Als Headliner waren Seeed, Deichkind, Kings Of Leon, The Killers, Martin Garrix und Twenty One Pilots auftreten.



„Festival für Festivals“: Im August wird online groß gefeiert
Weiterlesen