Spezial-Abo

Zum ersten Mal seit Keith Flints Tod: The Prodigy teilen neue Musik

von

The Prodigy teilen erstmals seit dem Tod ihres Sängers Keith Flint neue Musik. Auf ihrem Twitter-Account teilte die Band mit, dass neue Studio-Sessions im Gange seien. Der Post zeigt außerdem ein 15-sekündiges Teaser-Video, mit dem sie ihren Fans einen ersten Vorgeschmack geben. Parallel dazu fokussiert die Kamera zwei Bügelperlen-Figuren von Liam Howlett und Maxim, die lässig vor dem dröhnenden Lautsprecher lehnen.

Bereits im vorigen Jahr deutete der Ex-Tänzer von The Prodigy Leeroy Thornhill an, dass Liam Howlett, Produzent der Band, an einem neuen Album arbeite, um Flint zu ehren. Keith Flint war am 4. Mai 2019 im Alter von 49 Jahren gestorben.

„Ich weiß, dass Liam das ,The Prodigy‘-Album fertigstellen will, an dem er gearbeitet hat. Aber keine Ahnung, wie weit er damit momentan ist“ äußerte sich Thornhill damals.

Im September 2020 bestätigte dann auch die Band, dass sie an ihrem kommenden achten Studioalbum arbeiten. Somit wird die Platte der Nachfolger von NO TOURISTS (2018) — das letzte Album, bei dem Flint involviert war.

Zudem bestätigte die Band diesen Februar, dass sie mit dem Regisseur Paul Dugdale für eine „The Prodigy“-Film-Dokumentation zusammenarbeiten. Dugdale hatte bereits ihre „Worlds On Fire”-Tour gefilmt und drehte unter anderem schon Konzertfilme für Helene Fischer und Taylor Swift. Der Film solle die „rohe, kompromisslose und emotionale Geschichte einer Gang junger Außenseiter aus Essex“ darstellen, die „zusammenkommen im Wirbel der späten 80er-UK-Rave-Szene.“


„Ich hasse Kinder“: Lindemann-Song erzielt zwei Millionen Klicks nach einem Tag
Weiterlesen