Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

Zwischen Mad Max und Burning Man: Rema veröffentlicht Musikvideo zu „Bounce“

von

Rema hat das kinoreife Musikvideo zu seinem Song „Bounce“ veröffentlicht. Nachdem der westafrikanische Pop-Star bereits im Februar die Single präsentierte, legt er nun mit actiongeladenen Visuals nach.

Postapokalyptisches Video

In dem neuen Clip nimmt der „Mavin Records“-Star die Zuschauer*innen mit an einen Ort, der am besten mit Mad Max und Burning Man beschrieben werden kann. Das Video zu „Bounce“ spiegelt perfekt den Titel des Songs wider – und feiert den „großartigen Körper afrikanischer Frauen“, wie Rema selbst sagt.

Das ganze Spektakel findet auf wildem, post-apokalyptischen Boden statt, was zur rasanten Hektik der Single und dem von Don Jazzy produzierten Beat passt. Das Produzenten-Schwergewicht ist ebenfalls im Video zu sehen.

Debütalbum im Spätsommer

Erst vergangenen Monat machte Rema auf sich aufmerksam, als er an der Seite von JAE5 und Grime-Rapper Skepta im Musikvideo zu „Dimension“ zu sehen war. Der Track ging vor allem in Großbritannien, dem Heimatland von Skepta, durch die Decke und machte den Fans dort Lust auf das anstehende Album von Rema. Ein genaues Veröffentlichungsdatum gibt es hierfür noch nicht, allerdings können die Fans wohl im Spätsommer mit dem Release des viel diskutierten Debütalbums des Afropop-Genies rechnen.

Geplantes Feature mit Drake und Shoutout von Obama

Rema befindet sich auch im Jahr 2021 auf dem besten Weg ein gefeierter internationaler Star zu werden. Bereits vergangenes Jahr wurde der 20-Jährige zum „Up-Next“-Künstler von Apple Music gewählt. Einigen ist seine Musik wohl auch durch das Fußball-Videospiel FIFA 21 bekannt, wo Rema ebenfalls eine Positionierung ergattern konnte. Und auch bekannte Weltstars wie Rihanna und Drake sind unlängst auf das junge Talent aufmerksam geworden. Letzterer kündigte sogar schon einen gemeinsamen Song mit ihm an. Auch Barack Obama hat bereits ein Auge auf Rema geworfen. Dieser packte ihn 2019 nämlich kurzerhand in seine bekannte „Summer 2019“-Playlist, was von vielen als Startschuss einer großen Karriere gewertet wird.


Shirin David rappt über Support von Frauen – „Ich darf das“ (Musikvideo)
Weiterlesen