6ix9ines Spotify-Account wurde gehackt und verunstaltet

von

6ix9ine geht von der einen Kontroverse in die nächste. Nun ist der Rapper allerdings einem Angriff ausgesetzt gewesen, den er nicht selbst zu verschulden hat. Sein Spotify-Profil wurde gehackt und massiv verunstaltet. Unter anderem änderten sie das Profilbild, die Biografie und fügten ein Bild hinzu, in dem sich der Rapper in eine Ratte verwandelt.

Aufgefallen war das Ganze vor allem, weil 6ix9ines Spotify-Profilbild nun ein Selfie von Trippie Redd zeigte. Auch haben die Hacker den „Artist Pick“, den Künstler*innen seit Kurzem auf ihrer Seite anzeigen können, geändert. Dort schlug der Rapper nun das aktuelle Album von Trippie Redd TRIP AT KNIGHT vor. Der Scherz bestand allerdings nicht daraus, ein neues Künstler-Profil von Trippie Redd zu erschaffen, sondern eher 6ix9ines Scham zu kitzeln.

Ursprünglich waren die beiden zwar Label-Kollegen und haben sogar einen gemeinsamen Song aufgenommen, allerdings zeigte sich 6ix9ine zusammen mit anderen Gangmitgliedern für einen Übergriff auf Trippie Redd verantwortlich, woraufhin sich die beiden verfeindeten. Würde 6ix9ine nun Redd in den Himmel loben, wäre das wohl mehr als paradox.

Die Hacker gingen immer weiter

Allerdings fand dieser anfangs harmlose Scherz damit noch nicht sein Ende. Es wurde immer bösartiger, denn der Hacker änderte auch die Biografie und das dazugehörige Bild. Darauf verwandelt sich 6ix9ine in eine Ratte und in der Biografie erzählte der Rapper nun, seit Kindheitstagen ein großer Fan von Lil Durk und Trippie Redd zu sein, eine heimliche Beziehung mit Wack 100 zu führen und noch sehr viel Schlimmeres über seine Mutter.

 

Die Twitter-Gemeinde stürzte sich auf diesen bösartigen Scherz. Einige vermuteten auch, dass es womöglich 6ix9ine selbst sein könnte, der sein Spotify-Profil verunstaltet.

Nur kurze Zeit später gab es noch weitere Änderungen und der kurzzeitige Spaß nahm eine noch drastischere Wendung. Denn nun waren die Bilder von Trippie Redd zwar komplett verschwunden, allerdings wurden sie gegen Bilder von männlichen Geschlechtsteilen ausgetauscht und mit rassistischen und homophoben Aussagen versehen. Mittlerweile ist das Profil des Rappers wieder in seinem Normalzustand.

6ix9ines aktuelles Album TATTLETALES konnte sich auf Platz 4 der US-Charts positionieren.


„Squid Game“: So anders wäre die Serie beinahe geendet
Weiterlesen