Tekashi 6ix9ine: Hört hier sein neues Album TATTLETALES im Stream

von

Tekashi 6ix9ine hat sein neues Album TATTLETALES veröffentlicht. Dabei handelt es sich um den Nachfolger zu seinem 2018 erschienenen Debüts DUMMY BOY, das es auf Platz 2 der US-amerikanischen Billboard-Charts schaffte.

TATTLETALES im Stream hören:


zum Beitrag auf Spotify


Auch die erst kürzlich abgesessene Haftstrafe des Skandal-Rappers scheint seinem Erfolg keinen Abbruch zu tun. So landete seine neue Single „TROLLZ“ (feat. Nicki Minaj) sogar auf der Pole-Position der US-Charts und auch „GOOBA“, „YAYA“ und „PUNANI“ kamen bei seinen Fans ausgesprochen gut an.

„TROLLZ“ im Stream hören und sehen:

Tekashi 6ix9ine war Anfang des Jahres vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen worden, da er unter Asthma leidet und somit im Falle einer COVID-19-Erkrankung als Risikopatient gilt. Daniel Hernandez, wie Tekashi 6ix9ine mit bürgerlichem Namen heißt, war am 19. Dezember 2019 wegen Mitgliedschaft in einer Gang zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Gemessen an dem Strafmaß, das ursprünglich im Raum stand, ist 6ix9ine glimpflich davongekommen: So wurden ihm zahlreiche Straftaten wie Schutzgelderpressung, Waffenbesitz, Drogenhandel und Verschwörung zum Mord vorgeworfen. Hernandez hatte auf schuldig plädiert, seine Anwälte hoben seine Kooperation mit dem Gericht hervor.

Zuletzt forderte 6ix9ine New Yorker Rapper dazu auf, 100.000 US-Dollar an gemeinnützige Organisationen zu spenden. Er selbst werde mit dem gleichen Betrag nachziehen. Seine Spende an die Organisation „No Kid Hungry“ war von dieser kurz zuvor dankend abgelehnt worden. „Wir sind dankbar für Mr. Hernandez‘ großzügiges Angebot, an ‚No Kid Hungry‘ zu spenden“, heißt es in einem offiziellen Statement, „dennoch haben wir sein Team darüber in Kenntnis gesetzt, dass wir seine Spende ablehnen.“ Weiterhin erklärte Laura Washburn, PR-Beauftragte der Organisation, dass man sich „als auf Kinder fokussierte Kampagne vorbehalte, finanzielle Beiträge von Donatoren abzulehnen, deren Verhalten sich nicht mit unserer Mission und unseren Werten deckt.“

Unabhängig von seiner aktuellsten Verurteilung war der Rapper 2015 für sexuelle Handlungen mit einer 13-Jährigen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Auch dieser Umstand könnte zu der umstrittenen Entscheidung der Kinderhilfsorganisation beigetragen haben.

Dass er auch nach seiner Zeit im Gefängnis keineswegs als bescheiden oder besonnen beschrieben werden kann, stellte der Rapper kürzlich bei einem Interview mit der „New York Times“ unter Beweis. Dort erklärte Hernandez unter anderem, warum er als Latino weiterhin das N-Wort benutze, dass er bei der bevorstehenden Wahl Donald Trump wählen werde und verglich sich außerdem mit Tupac Shakur.

6ix9ine begann seine Rap-Karriere 2014, erlangte jedoch 2017 erstmals mediale Aufmerksamkeit, als seine Single „Gummo“ es auf Platz 12 der „US Billboard Hot 100“ schaffte. Sein erstes Mixtape DAY69 erschien 2018 und erreichte in den USA Gold-Status. Den Nachfolger DUMMY BOY veröffentlichte das Label des Rappers im selben Jahr, während sich dieser bereits im Gefängnis befand. Es wurde mit Platin ausgezeichnet.


Mehr als 20 Jahre Gefängnis für 6ix9ines Entführer
Weiterlesen