Angel Olsen kündigt neues Album WHOLE NEW MESS an – samt Musikvideo

von

Nicht mal ein Jahr nach ihrem Erfolgsalbum ALL MIRRORS hat Angel Olsen wieder ein neue Platte angekündigt. WHOLE NEW MESS soll das Werk heißen und am 28. August 2020 erscheinen. Zeitgleich mit der Bekanntmachung veröffentlichte die US-Sängerin außerdem die erste Single, die genau wie das Album selbst betitelt ist.

Seht Euch hier das Video zu „Whole New Mess“ an:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

WHOLE NEW MESS wird insgesamt neun Neuinterpretationen von Songs von dem Vorgängeralbum ALL MIRRORS enthalten, jedoch mit geänderten Titeln und generell in reduzierter Form. So wurde für WHOLE NEW MESS unter anderem „Lark“ in „Lark Song“ umbenannt, „Summer“ in „Summer Song“ und „Chance“ in „Chance (Forever Love)“.

Ursprünglich sollte ALL MIRRORS von vornherein in zwei Versionen erscheinen – einmal in minimalistischer Form und einmal eben so, wie wir es kennen. Aber nun folgt die neue Variante einfach etwas später: WHOLE NEW MESS nahm Olsen mit Produzent Michael Harris in einer Kirche in Washington auf.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Anlass für die neuen, verletzlicheren Aufnahmen sei eine zerbrochene Beziehung gewesen, wie Angel Olsen in einer Pressemitteilung erklärt:

„Ich habe diese Trennung durchgemacht, aber es war so viel mehr als das – ich habe auch Freundschaften verloren. Wenn Du aus einer Beziehung kommst, musst Du herausfinden, wer Du in dieser Beziehung bist oder warst. Ich wollte das Album aufnehmen, als ich diese Gefühle noch verarbeitet habe.“

Die Tracklist von WHOLE NEW MESS:

1. „Whole New Mess“
2. „Too Easy (Bigger Than Us)“
3. „(New Love) Cassette“
4. „(We Are All Mirrors)“
5. „(Summer Song)“
6. „Waving, Smiling“
7. „Tonight (Without You)“
8. „Lark Song“
9. „Impasse (Workin’ For The Name)“
10. „Chance (Forever Love)“
11. „What It Is (What It Is)“

Olsens jüngstes Album ALL MIRRORS erschien 2019 und wurde von ME-Redakteur Frank Sawatzki mit 5,5 von 6 möglichen Sternen belohnt: „Der orchestrale Klangraum erinnert an ein europäisches Konservatorium, dennoch ist ALL MIRRORS eine sehr amerikanische Platte geworden. In ihren frühen Folkrock-Songs hörten wir eine wütende, aufbegehrende Sängerin, ihre Geschichten handelten von den Einsamen und Zurückgelassenen, die Amerika auf die Straße spuckt. An ihre Stelle sind heute introspektive Lieder getreten, die das evergreene Thema Liebe erkunden.“



Was Gzuz mit Casey Affleck zu tun hat – Der Plot klärt auf
Weiterlesen