Brian Eno: Vinyl-Neuauflage kommt im November

Brian Peter George St. John le Baptiste de la Salle Eno, kurz: Brian Eno ist genauso facettenreich, wie sein Name lang ist, und genauso ungewöhnlich.

Der 70-jährige Brite erfand ein ganzes Genre, die Ambient-Musik, um seiner Flugangst und Schlaflosigkeit beim Reisen Herr zu werden, spielte unter anderem mit John Cale und Cluster, schubste U2 und Coldplay in die richtige Richtung, komponierte die  Erkennungsmelodie für Microsofts Windows 95 , wagt sich an Ethno, Trance, World Beat und war maßgeblich an David Bowies Berlin-Alben LOW (1977), HEROES (1977) und LODGER (1979) beteiligt.

Eno, der sich explizit nicht auf seinen Status als Musiker oder Musikproduzent reduziert wissen will, hat den Schwerpunkt seines Schaffens aktuell auf seine audiovisuellen Arbeiten und Installationen gelegt, im Mai dieses Jahres erschien mit „Music For Installations“ der Soundtrack zu seinen Kunstausstellungen. Aber natürlich wäre Eno nicht Eno, wenn er nicht nebenbei Zeit finden würde, um ein paar Songs mit Kevin Shields, Kopf von My Bloody Valentine, aufzunehmen.

Nun erscheinen vier seiner Alben, DISCREET MUSIC (1975), MUSIC FOR FILMS (1976), MUSIC FOR AIRPORTS (1978) und ON LAND (1982), auf Vinyl, und zwar einmal in normaler und einmal in verlangsamter Geschwindigkeit als 33-  RPM- bzw. 45-RPM-Edition.

Zur Vorbestellung von z.B. „MUSIC FOR AIRPORTS“ geht es hier entlang..

 


„Remastered“: Neue Netflix-Serie über ungelöste Geheimnisse der Musikwelt
Weiterlesen