Herzerwärmend: David Bowies letzte Mail an Brian Eno

von

Brian Eno hat ein paar Zeilen aus dem letzten E-Mail-Verlauf zwischen ihm und David Bowie veröffentlicht. Gegenüber BBC News erklärte der Musiker und Produzent: Erst jetzt, nach Bowies Tod, habe er verstanden, dass sein langjähriger Freund sich darin für immer von ihm verabschiedete.

„Ich erhielt vor einer Woche eine E-Mail von David“, so Eno. „Sie war so lustig und surreal wie eh und je, voller Wortspiele, Anspielungen und all dem anderen Quatsch, den wir trieben. Die Mail endete mit dem Satz: ‚Ich danke Dir für unsere guten Zeiten, Brian. Sie werden niemals vergehen.‘ Und sie war signiert mit ‚Dawn‘. Erst jetzt realisiere ich, dass er ‚Goodbye‘ sagte.“

Eno – wohnhaft in London – und Bowie – bis zuletzt wohnhaft in New York – hielten in den vergangenen Jahren regelmäßigen Mailkontakt. Sie arbeiteten in der Vergangenheit mehrfach zusammen, unter anderem an Bowies legendärer Berlin-Trilogie. Auch über OUTSIDE, Bowies 95er-Album und ihre letzte Zusammenarbeit, tauschten sie sich jüngst aus. „Wir mochten beide das Album sehr und hatten den Eindruck, dass es damals durchfiel. Wir wollten es neu auflegen, es irgendwo anders hinführen. Ich freute mich darauf“, erklärt Eno.

David Bowie starb am 10. Januar 2016 – und damit zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag und der Veröffentlichung seines 25. Albums BLACKSTAR – überraschend an Krebs. Über 18 Monate hinweg und bis zuletzt hatte er die Erkrankung vor der Öffentlichkeit geheimgehalten. BLACKSTAR gilt somit als sein musikalisches Vermächtnis. Lest hier unseren Nachruf auf David Bowie: der Mann, der zum Himmel stürzte.


Hedy Lamarr: Hollywood-Star, Sexsymbol, verkanntes Genie
Weiterlesen