Fontaines D.C. kündigen interaktives Livestream-Konzert an

von

Die irische Postpunk-Band Fontaines D.C. hat sich mit dem Unternehmen MelodyVR für einen interaktiven Livestream zusammengeschlossen. Am 23. November 2020 um 21.30 Uhr soll ihr Konzert von der O2 Academy Brixton in London aus online ausgestrahlt werde. Ihre Show vor einem Jahr, am gleichen Ort zur gleichen Zeit, war damals restlos ausverkauft. Es war auch das letzte Mal, das sie vor Publikum auftraten.

Das Besondere in diesem Jahr: Mit Hilfe der MelodyVR-App und den passenden Virtual-Reality-Headsets können Fans überall auf der Welt die Show aus einem Pool an Kameraperspektiven live miterleben. Tickets für den Livestream sind ab sofort erhältlich. Den Code und eine Anleitung, wie man dem Stream beitreten kann, gibt es für gerade mal zehn Pfund.

„Es ist eine komische Angelegenheit, ein Konzert vor einem leeren Publikumsraum zu geben. Aber mit euch im Livestream können wir hoffentlich etwas von dem Spirit zurückerlangen, auch wenn es nicht das Gleiche ist“, so die Band via Instagram. Fontaines D.C. sind nicht die ersten, die auf solch eine innovative Idee gestoßen sind. Post Malone, Kelly Clarkson und Lewis Capaldi gaben in der Vergangenheit ebenfalls  Konzerte in Kooperation mit MelodyVR.

Die Dubliner planen im Mai kommenden Jahres mit ihrem Album A HERO’S DEATH in Großbritannien auf Tour zu gehen. Zuletzt coverten die Post-Punk-Frischlinge in einer Zusammenarbeit mit dem Streamingdienst Deezer den Beach-Boys-Klassiker „Wouldn’t It Be Nice“. Das zweite Album der Iren erschien im Juli 2020 und wurde von ME-Autor Frank Sawatzki in seiner Rezension mit fünf von sechs möglichen Sternen als unser „Album der Woche“ ausgezeichnet.


Die 50 besten Platten des Jahres 2018
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €