„Gandalf“-Schauspieler Ian McKellen ist glücklich über seine Corona-Impfung

von

Seit einer Woche werden in Großbritannien Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Einer davon ist der Schauspieler Ian McKellen, vielen als Gandalf aus „Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ bekannt. Der 81-Jährige hat sich während der Impfung vom britischen Fernsehen begleiten lassen und sich äußerst zufrieden über diese Möglichkeit gezeigt. „Ich bin sehr glücklich, den Impfstoff erhalten zu haben. Ich würde es ohne zu zögern jedem empfehlen“, so McKellen.

Ein Ausschnitt des Fernsehbeitrags ist nun auf Twitter gelandet, den ein User mit den Worten teilte: „Wenn der COVID-Impfstoff für Ian McKellen sicher ist, ist er es für mich auch.“ In dem Ausschnitt ist zu sehen, wie McKellen in wenigen Sekunden die Impfung erhält und anschließend noch mit dem Hausarzt Dr. Phil Bennett-Richards plaudert. „Sechs Tage nach meinem nächsten Besuch, werde ich Sie alle fest umarmen“, so McKellen. Gemeint ist damit die zweite Dosis, die ihm nach sechs Tagen zur Auffrischung geimpft werden soll.

 

Der 81-Jährige ist sich zudem sicher: „Jeder, der so lange gelebt hat wie ich, lebt, weil er zuvor geimpft wurde.“ Er lobte außerdem das staatliche Gesundheitssystem in Großbritannien und sagte diesbezüglich: „Als ich ein Kind war, hatte ich gute medizinische Behandlungen zur Verfügung, wenn es nötig war. Was für eine wunderbare Vorstellung und was für eine wunderbare Definition dessen, was wir als Nation sind.“ In den vergangenen Monaten wurden aber auch andere prominente Stimmen laut, die der Wissenschaft offensichtlich weniger vertrauen. Beispielsweise entpuppen sich Madonna oder auch die „Black Panther“-Darstellerin Letitia Wright als Anhängerinnen ziemlich verschwörerischer Ideologien bezüglich Corona-Impfungen.


Christian Drosten spricht über Musikgeschmack und Aussicht auf Live-Konzerte
Weiterlesen