Kanye West wieder auf Kurs: Rapper teilt Albumcover & entschuldigt sich

von

Vielleicht ist das doch alles ein bisschen viel für Kanye West gewesen. Der Rapper hatte nach der Bekanntgabe seiner Kandidatur als nächster Präsident der USA eine Menge von sich Reden gemacht. Erst gab es eine Verpeilo-Rede von ihm, dann den Wunsch Jay-Z als Vize für sich gewinnen zu können und obendrauf noch jede Menge besorgniserregende Tweets. Selbst Elon Musk meldete sich daraufhin bei seinem Kumpel Kanye, um mal nachzuhaken, wie es denn um seine Gesundheit stehe und ob er nicht lieber seine Wahlkampagne auf 2024 verschieben wolle (das erzählte der Tesla-Chef der New York Times im Interview).

Aber nichts da! Der US-Rapper hat sich scheinbar wieder gesammelt und übers Wochenende überraschend wenig Zeit auf Twitter verbracht. Sogar bei seiner Frau Kim Kardashian West entschuldigte er sich, nachdem er zuletzt herumposaunt hatte, er versuche sich schon seit zwei Jahren von ihr zu trennen und der Horrorfilm „Get Out“ würde ja eigentlich von ihm handeln. Schließlich würde West auch gegen seinen Willen festgehalten werden. Aber nun die große Twitter-Entschuldigung. Kanye West schrieb reumütig: „Ich möchte mich bei meiner Frau Kim dafür entschuldigen, dass ich mit etwas an die Öffentlichkeit gegangen bin, das eine Privatsache war. […] Ich möchte sagen, dass ich weiß, dass ich dich verletzt habe. Bitte verzeih mir. Danke, dass du immer für mich da bist.“

Lest hier den ganzen Tweet:

Danach teilte er noch das Albumartwork für seine nächste Platte DONDA. Dieses präsentiert sich ganz sphärisch, bunt und lässt viel Raum für Interpretation. Das Album sollte eigentlich schon am vergangenen Freitag, den 24. Juli 2020, erscheinen. Doch aus unerfindlichen Gründen blieb es dann doch an dem Tag still um den Musiker. Wann das neue Album nun das Licht der Welt erblicken wird, bleibt unklar. Wir können nur hoffen, dass es um die Gesundheit von Kanye besser steht und weitere Twitter-Ausbrüche seinerseits ausbleiben.

Seht hier das sphärische Artwork von DONDA:

Dass Kanye West unter einer bipolaren Störung leidet, ist längst kein Geheimnis mehr: So enthält das Cover seines im Jahr 2018 erschienenen Albums YE etwa den Satz „I hate being Bi-Polar it’s awesome“ (deutsch: Ich hasse es, bipolar zu sein, es ist fantastisch“) und in einem Song auf der Platte bezeichnete er die psychische Erkrankung als seine „superpower“. In einem Interview mit Late-Night-Show-Host Jimmy Kimmel aus demselben Jahr sprach West zudem ganz offen über seine Bipolarität und meinte: „Ich denke, es ist wichtig, dass wir Gespräche über psychische Gesundheit führen.“

In den vergangenen Jahren war West immer mehr durch Skandale und obskure Auftritte in der Öffentlichkeit in Erscheinung getreten. Ob durch seine Verbundenheit gegenüber US-Präsident Donald Trump oder fragwürdige Aussagen über Sklaverei: Kanye schaffte es immer wieder, sowohl bei Fans als auch bei Kritiker*innen für kontroverse Diskussionen zu sorgen. Sein letztes Album, JESUS IS KING, erschien am 25. Oktober 2019.


Sex, Drugs & Rock'n'Roll: Die 14 größten Skandale der Popgeschichte
Weiterlesen