Matt Berninger (The National): Seht hier sein neues Video zu „Distant Axis“

von

Matt Berninger hat seinen neuen Song „Distant Axis“ inklusive dazugehörigem Musikvideo veröffentlicht. Der in Sepia- und Schwarz-Weiß-Tönen gehaltene Clip wurde von Berninger selbst in Zusammenarbeit mit seinem Bruder, dem „Mistaken for Strangers“-Regisseur Tom Berninger, und Chris Sgroi produziert.

„Distant Axis“ im Stream sehen und hören:

Berninger zufolge sei sein neuester Song im Austausch mit The Walkmens Walter Martin entstanden. „Ich lernte Walter vor 15 Jahren kennen, als The National als Vorband mit The Walkmen durch eine Reihe beschissener Clubs im US-amerikanischen Südosten tourten“, so der Musiker in einem offiziellen Statement, „auf dieser Tour lernte ich eine Menge darüber, wie man eine Band ist, ohne sein Leben zu ruinieren. Ich lernte außerdem eine Menge über Florida, Tennessee und Georgia.“

Er und Walt seien über all die Jahre hinweg Freunde geblieben und hätten vor ungefähr drei Jahren angefangen, musikalische Ideen miteinander auszutauschen. „‚Distant Axis‘ begann mit einer Skizze, die Walt mir und Savannah zuschickte“, erklärt Berninger, „ich denke, es geht darum, den Kontakt zu jemandem oder etwas zu verlieren, von dem man einst dachte, es sei für immer.“

Bereits im Mai kündigte der The-National-Sänger mit „Serpentine Prison“ sein gleichnamiges Solo-Debüt an. Dieses wird am 2. Oktober 2020 via Concord erscheinen. Die Debüt-Single entstand eine Woche nach den Aufnahmen zum The-National-Werk I AM EASY TO FIND. Berninger erklärte dazu in einer offiziellen Pressemitteilung: „Ich habe lange Zeit Songs für Filme, Musicals und andere Projekte geschrieben, bei denen ich in den Kopf eines anderen eindringen und die Gefühle eines anderen Menschen vermitteln musste. Ich tat das gern, aber ich war bereit, wieder in meinem eigenen Müll zu graben, und dies war das erste, was herauskam.“

SERPENTINE PRISON wurde von Booker T. Jones produziert und kommt dann doch nicht ganz so solo daher. Mit Andrew Bird, Matt Barrick, Mike Brewer, Hayden Desser, Scott Devendorf, Gail Ann Dorsey, Teddy Jones, Brent Knopf, Ben Lanz, Walter Martin, Sean O’Brien, Mickey Raphael, Kyle Resnick, Matt Sheehy und Harrison Whitford holte sich Berninger gleich ein ganzes Team an talentierten Musiker*innen zur Unterstützung an die Seite.

„Serpentine Prison“ im Stream hören und sehen:

Der Titel der Platte sei eine Anspielung auf „ein gewundenes Abwasserrohr, das in der Nähe von LAX (Los Angeles International Airport) in den Ozean abfließt. Am Rohr befindet sich ein Käfig, der verhindert, dass Menschen aufs Meer hinausklettern.“ Berninger habe mit Sean O’Brien und Harrison Whitford an dem Song gearbeitet und ihn ungefähr sechs Monate später mit Booker T. Jones aufgenommen. „Es fühlt sich an wie ein Epilog, also habe ich die Platte danach benannt“, so der Musiker über die Titelwahl.

The National veröffentlichten am 17. Mai 2019 ihr aktuelles und achtes Studioalbum I AM EASY TO FIND. Neben ihren regulären Alben erschienen bisher zusätzlich vier Live-EPs.


Matt Berninger teilt neue Single „One More Second“ samt Lyric-Video
Weiterlesen