Spezial-Abo
Highlight: Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten

Michael Stipe erklärt 4 Regeln für Corona-Zeit & singt R.E.M.s „It’s The End Of The World As We Know It“

Wen wundert es, dass die aktuelle Corona-Situation so manche Menschen in Endzeit-Stimmung versetzt? Bei Michael Stipe, dem ehemaligen Frontmann von R.E.M., scheint das zumindest der Fall zu sein. Der Musiker hat sich nun per Videobotschaft bei seinen Fans gemeldet und fängt darin erst mal an zu singen: „It’s The End Of The World As We Know It (And I Feel it)“. Mit dem Anstimmen des R.E.M.-Songs, der 1987 auf dem Album DOCUMENT erschien, bleibt es aber nicht. Stipe hat noch viel mehr mitzuteilen!

In dem Clip, den der US-Künstler via Instagram veröffentlichte, erzählt er außerdem, dass er sich aktuell in freiwilliger Quarantäne befindet und diese Maßnahme auch in den nächsten Tagen einhalten will, um so schwächere beziehungsweise kranke Menschen zu schützen.

Darüber hinaus stellt er vier Regeln für die Corona-Zeit auf:

  • 1. Händewaschen, sobald man nachhause kommt oder sein Haus verlässt. Die derzeit kursierende Faustregel, zwei mal „Happy Birthday“ zu singen, um das 20-sekündige Händewaschen einzuhalten, sei laut Stipe allerdings viel zu deprimierend. Stattdessen solle man lieber ein anderes Lied finden. Eines, das glücklicher macht und beruhigt. Na, wer hat eine Idee dafür?
  • 2. Sich so verhalten, als sei man bereits infiziert. Damit einhergehen soll die freiwillige Quarantäne, sowie zwei Meter Abstand zu anderen Menschen, falls dringend das Haus verlassen werden müsse.
  • 3. Bloß nicht Husten oder Niesen in der Öffentlichkeit! Und wenn man es nicht zurückhalten kann, dann direkt Hände waschen oder Desinfektionsmittel benutzen.
  • 4. Besonders wichtig: Vorsichtig dabei sein, woher man seine Informationen rund um die Corona-Pandemie bekommt. Dabei räumt Stipe ein, dass auch er als „ehemaliger Popstar“ nicht die richtige Quelle sei. Stattdessen markierte er die Website der amerikanischen Gesundheitsbehörde.

Die Einhaltung dieser Regeln erklärt Michael Stipe, neben der Solidarität gegenüber anderen, mit sehr persönlichen Beweggründen: Er sei heute nur hier, weil seine vier Großeltern die Spanische Grippe vor 100 Jahren überlebt haben.



Billie Eilish verschiebt Nordamerikatour wegen Coronavirus
Weiterlesen