Neue Musik: Das sind die wichtigsten Platten der Woche

Künstler der Woche: BEN KHAN

Einer der Hoffnungsträger von 2015 ließ sich für sein erstes Album verdammt viel Zeit. Nach seiner 2014 veröffentlichten, vielversprechenden EP „1992“ handelte man Ben Khan schon wegen seines retrofuturistischen Popentwurfs mit den zerschossenen Blues-Gitarren als Nachfolger von Jai Paul. Und dann? Funkstille. Weg vom digitalen Fenster verreiste er und zerstreute sich, schaute Filme, ließ jeglichen Druck abperlen. „Es gibt Acts, die unter Zeitdruck komponieren und aufnehmen können, dabei entsteht durchaus gutes Zeug. Ich kann das nicht. Ich brauche Zeit“, sagt Ben Khan über seine Arbeitsweise. Und wahrscheinlich ist es genau das, was seinen Sound so besonders macht. Den ganzen Artikel zu Ben Khan aus unserer aktuellen „Sommer-Ausgabe“ findet ihr hier. 

Ben Khans Debüt BEN KHAN ist unser Album der Woche. Hier geht’s zur Review.

Das neue Album vorbestellen könnt ihr auf Amazon.de

Kooperation

Weitere Neuerscheinungen dieser Woche:

TIRZAH –  Devotion 

STELLA SOMMER –  13 Kinds Of Happiness

CORDOVAS – That Santa Fe Channel

09.08.2018

LOUIS COLE – Time

  • L.A. Cool: Der Bedroom-Produzent und Thundercat-Kumpel macht ironischen Laptop-Funk.
  • Ihr wollt wissen, was wir von seiner neuen Platte halten? Hier entlang: Louis Cole – TIME
  • Das Album könnt ihr hier auf Amazon.de kaufen.

MILES KANE – Coup De Grace

PHILIP BOA AND THE VOODOOCLUB – Earthly Powers


Von Tocotronic bis The 1975: Das sind Eure 20 Platten des Jahres 2018
Weiterlesen