Neuerscheinungen

Mit Fucked Up, Element of Crime und Mavi Phoenix: 10 neue Alben, die diese Woche erschienen sind

Album der Woche: Fucked Up – Dose Your Dreams

Was Punk alles kann! Große Revue eines beschissenen Lebens, mit Bläsern, Streichern und J Mascis.

Cat Power – Wanderer

Nach einem Abstecher in den Elektro-Pop besinnt sich Chan Marshall auf ihre Paraderolle als Unheilige des minimalistisch-bluesigen Folk.

Element Of Crime – Schafe, Monster und Mäuse

Altneues vom Planeten der Zeitgeist-Boykotteure: Chanson-Rock, stoisch-melancholisch wie eh und je.

Eric Copeland – Trogg Modal Vol. 1.

Noise-Avantgardist arbeitet an der Clubmusik einer nicht allzu fernen Zukunft.

Flut – Global

Fünf junge Österreicher suchen ihr Glück im Kommerz-Pop der 80er. Aber der war schon damals langweilig.

Chris Imler – Maschinen und Tiere

Das Menjou-Bärtchen des Berliner Undergrounds ist düsterer und bösartiger als zuletzt.

Madeline Kenney – Perfect Shapes

Layered-Pop mit melodischen Qualitäten sowie kleinen Haken und Verfremdungen.

Mavi Phoenix – Young Prophet II

Multifusionsmusik aus HipHop, Trap, elektronischem R’n’B und Pop auf Grundlage eines gesunden Musiknerdtums.

Phosphorescent – C’est La Vie

Vom Umzug geprägte Americana-Visionen: mal müde, mal aufbrechend.

Trucks – Nicht Nichts

Dissonanz und Diskurs: Die Berliner Postpunk-Band hat sich das Kennzeichen D vorgeknöpft.

Eine Übersicht, was 2018 sonst nicht so erschienen ist und erscheinen wird, gibt es hier.


„The Killers”-Gitarrist Dave Keuning kündigt Solo-Album an
Weiterlesen