Spezial-Abo

Preis für Popkultur 2017: Das sind die Nominierten

von

Der Preis für Popkultur demonstrierte bereits bei seinem Debüt 2016, dass man in Deutschland Popmusik auch anders ehren kann als beim Echo-Spektakel. Am 8. September 2017 wird er im Berliner Tempodrom zum zweiten Mal vergeben. Die Nominierten stehen nun fest.

Die Veranstalter des Preis für Popkultur legt dieses Jahr noch eine Schippe drauf: Statt elf gibt es jetzt 13 Kategorien. Neu dabei sind die Sparten „Lifetime-Achievement-Award“ und „Beeindruckendste Liveshow“.

In den zumeist mit dem Wort „Lieblings-…“, titulierten Kategorien hat Casper die Nase vorn. Gleich vier Mal taucht der Rapper in der Shortlist auf – und das obwohl sein Album LANG LEBE DER TOD mit einem Jahr Verspätung erst am 01. September 2017 erscheinen wird. Dicht auf den Fersen mit jeweils drei Nominierungen sind ihm seine Kumpanen von Kraftklub, die Beginner, Von wegen Lisbeth sowie „No Roots“-Sängerin Alice Merton.

Freuen kann sich auch Jan Böhmermann: Seine Giesinger-und-Co-Kritik „Menschen Leben Tanzen Welt“ hat Chancen „Lieblingslied“ zu werden. Wir erinnern uns: Erklärtes Ziel von Böhmermann war es mit der Single, die er unter dem Namen Jim Pandzko veröffentlichte, den Echo 2018 zu gewinnen. Alle Einnahmen aus dem Song gehen an eine Musikschule in Köln. Das mit dem Echo ist noch nicht sicher, aber vielleicht reicht es für einen Preis der Popkultur.

Jim Pandzko feat. Jan Böhmermann – „Menschen Leben Tanzen Welt“ | NEO MAGAZIN ROYALE auf YouTube ansehen

Hier die Nominierten in den wichtigsten Kategorien:

Lieblings-Solokünstlerin:

Ace Tee

Balbina

Haiyti aka Robbery

Alice Merton

Judith Holofernes

Lieblings-Solokünstler:

Casper

Marteria

Fatoni

Clueso

Roosevelt

Lieblingsband:

Beatsteaks

Die Höchste Eisenbahn

Kraftklub

Beginner

Von Wegen Lisbeth

Lieblingsalbum:

Die Höchste Eisenbahn – WE BRINGT MICH JETZT ZU DEN ANDEREN?

Beginner – ADVANCED CHEMISTRY

Kraftklub – KEINE NACHT FÜR NIEMAND

Von Wegen Lisbeth – GRANDE

Roosevelt – ROOSEVELT

Lieblingslied:

Alice Merton – No Roots

Jim Pandzko feat. Jan Böhmermann – Menschen Leben Tanzen Welt

Beatsteaks – I Do

Die Höchste Eisenbahn – Lisbeth

Casper – Sirenen

Lieblingsvideo:

Casper – Lang lebe der Tod feat. Blixa Bargeld, Dagobert & Sizarr

Jennifer Rostock – Hengstin

Beatsteaks – I Do

Kraftklub – Dein Lied

Von Wegen Lisbeth – Bitch

Hoffnungsvollster Newcomer/in:

Ace Tee

Alice Merton

Gurr

Haiyti aka Robbery

Von Wegen Lisbeth

Wen es interessiert: Die vollständige Shortlist mit den Nominierten in allen 13 Kategorien gibt es hier zum Nachlesen.

Diese Bands treten live bei Preis für Popkultur 2017 auf

Bei der Preisverleihung am 08. September wird es wie im vergangenen Jahr ein ausgewähltes Liveprogramm geben. Mit dabei sind Marteria, Kraftklub, Joy Denalane, die Newcomer Van Holzen und Mine, Vorjahressiegerin in der Kategorie „Solokünstlerin“.

Ihr könnt live dabei sein:

Wer beim Preis für Popkultur dabei sein möchte, auch wenn er nicht eingeladen ist, hat dazu die Chance: Bei Eventim gibt’s ein kleines Kontingent an Karten für den Gala-Abend für 20 Euro, zzgl. VVK-Gebühren.

So sah es übrigens im letzten Jahr bei der Verleihung zum Preis für Popkultur aus:

Aftermovie Preis für Popkultur 2016 auf YouTube ansehen

Der Preis für Popkultur wird an Künstlerinnen und Künstler verliehen, die ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben. Gewählt werden die Gewinnerinnen und Gewinner von einer Fachjury aus knapp 600 Vertretern der deutschen Medien- und Musiklandschaft, die gemeinsam den Verein für Popkultur ins Leben gerufen haben.


Megaloh stellt mit seiner Single „Live & Direct“ seine Rap-Skills unter Beweis
Weiterlesen