Coconami Saikai 


Trikont/Indigo 

Nami Kashiwagi und Mitsuyoshi Miyajima, als Duo seit mehr als zehn Jahren unter dem Namen Coconami beim feinen Münchner Nischen- und Hans-Söllner-Label Trikont beheimatet, genießen unter Aficionados des Abseitigen mittlerweile einen Kultstatus, der durchaus über die Grenzen der bayerischen Landeshauptstadt hinausgeht.

Wie verdient das ist, lässt sich nun auf ihrem vierten Album SAIKAI nachhören, mit dem sich die beiden wie gewohnt vornehmlich durch eine vielseitige Songauswahl covern. Zur guten Tradition gehört auch diesmal wieder die melodische Rasanz der Ramones („Do You Remember Rock’n’Roll Radio?“), die augenzwinkernd an der Ukulele entschleunigt und variiert wird, dazu gesellen sich Hank Williams („I Saw The Light“), Adriano Celentano („Il Ragazzo Della Via Gluck“) und Johnny Cashs wenig bekannte deutsche „I Walk The Line“-Version „Wer kennt den Weg“, die an Melodica, Glockenspiel undPercussions aus der Zigarrenkistenbox neu interpretiert werden.

Ergänzt durch eigene Stücke wie die witzige Ruhestands-Hommage „Senioren der Sonne“ oder die bissige Spießbürger-Abrechnung „Aale“ ergibt das ein im besten Sinne schrulliges Allerlei, das zu jedem Zeitpunkt Spaß macht.  

Coconami – Saikai jetzt bei Amazon.de bestellen

Hier SAIKAI von Coconami im Spotify-Stream hören:

Hier SAIKAI von Coconami im Apple-Music-Stream hören:


The Specials: Hört hier die Single „Vote For Me” vom ersten Album mit Terry Hall in 38 Jahren
Weiterlesen