Spezial-Abo



Alice Merton im Livestream mit  


Album der Woche

Jodi Blue Heron


Sooper Records/Cargo (VÖ: 16.7.)

von

Queer Country scheint ein Ding zu sein. Klar, mit Dolly Parton oder auch der sechsfach Grammy-dekorierten Kacey Musgraves gibt es
Queer-Ikonen des Country. Aber nun sind die Queers selbst dran: Der Glam-Country-Sänger Orville Peck hinter seiner mysteriösen
Maske hat sogar schon duettiert mit Shania Twain. That does impress me much. Und der schwule Lil Nas X, 22, hatte 2019 mit seiner Country-HipHop-Mixtur „Old Town Road“ den größten Charts-Erfolg der USA jemals: 19 Wochen auf der Nummer eins. Ja, das ist schon eine exquisite Gemengelage, in die sich Jodi, sexuell nicht-binär und zudem Ex-Mitglied der Indie-Rocker Pinegrove, da begibt, mit der ausdrücklichen Ansage, Queer Country zu spielen. Was geht?

🛒  BLUE HERON bei Amazon.de kaufen

Klanglich ist der Queer Country von Jodi relativ konventionell, wenn auch highclass: verblüffend dicht an Bonnie „Prince“ Billy und damit im Grunde auch an Johnny Cash, wenn auch eine Oktave höher. Ergo: verdammt gutes Songwriting. Schon der Opener „Power“ (Macht als zentrale Frage, klaro) erzählt von einem Gegenüber, das einen Witz reißt und dabei nicht recht checkt, wie verletzend der ist.

In „Get Back“ erinnert sich Jodi an „big plans just to find yourself camped in a parking lot”. Wohlgemerkt Camp, mit dem sich niemand besser auskennt als die große bisexuelle Intellektuelle Susan Sontag. Jedenfalls hatte Jodi davon geträumt, mit einem neuen Mann zu schwimmen, doch der Traum wird unterbrochen durch Cops, die an die Fensterscheibe klopfen. Menno! Für „Water“ leiht Jodi ein paar Akkordwechsel aus Elton Johns „Your Song“, richtig so! Spannende Debüt-LP.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Torres :: Thirstier

Rock soll tot sein? Wer behauptet denn so einen Quatsch? Es gibt doch Torres, unsere breitbeinige Heldin.

DJ Manny :: Signals In My Head

Der hyperaktive Footwork-Underdog beweist, dass er ein Genre-Erneuerer ist.

Oehl :: 100% Hoffnung

Das österreichisch-isländische Duo hebt den Austro-Pop auf ein neues Level.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Lana Del Rey hat ein Countryalbum mit Coversongs produziert

Die Musikerin gab außerdem preis, dass sie eine weitere Sammlung voll mit Folk-Songs in petto habe.

Lil Nas X spricht über Suizidalität, seine Homosexualität und den Kampf gegen seine Depressionen

„In der Zeit als „Old Town Road“ alles auseinandergenommen hat, als ich viral ging, fand ich mich wieder in einem Hotelzimmer darüber nachdenkend, einfach alles zu beenden. Aber ich hab es nicht getan.“

Lil Nas X: „Old Town Road“ erhält 14-fachen Platinstatus und schreibt Chart-Geschichte

Auch Billy Ray Cyrus ist „sprachlos“ angesichts des Erfolgs, den der gemeinsame Song mit dem Rapper verzeichnete.


Arabische Musik: Mit diesen zehn Top-Artists erweitert Ihr Euren Horizont
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €