Schlager Meets Rap: Sido und Vanessa Mai im gemeinsamen „Happy End“

von

Vanessa Mai scheint die Arbeit mit Szene-untypischen Features zu gefallen. Erst im Jahr 2018 veröffentlichte die Schlager-Sängerin den Song „Wir 2 immer 1“ mit dem Rapper Olexesh und kürzlich brachte sie gemeinsam mit der Pop-Sängerin Becky G und der Latin-Pop-Sängerin Natty Natasha den Pop-Song „Pam Pam Pam“ heraus. Nun folgte am Freitag um Mitternacht der Song „Happy End“ mit Sido.

Vanessa Mai hat mit ihrem aktuellen Album MAI TAI und den neuesten Songs schon bewiesen sich auch aus dem Genre hinausbewegen zu können. Auch die Zusammenarbeit mit einem Rapper ist für die Sängerin nicht gänzlich neu. Vor zwei Jahren brachte sie einen Song mit heraus und 2020 erschien auf ihrem Album MAI TAI ein Song mit dem Rapper Fourty.

Auch Sido hat Features mit eher Szene-untypischen Sängern, so hat der Rapper bereits an Features mit unter anderem Helge Schneider, Peter Maffay, Johannes Oerding und Scooter gearbeitet.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Sido (@shawnstein)

Dass Schlager und Rap zumindest verkaufsmäßig zusammengehen können, zeigten schon Eko Fresh und Nino De Angelo mit „Jenseits von Eden“. Mit dem Song landeten sie immerhin auf Platz 64 der deutschen Charts. Bushido und Karel Gott schossen mit „Für immer Jung“ sogar auf Platz 5 der deutschen Charts und erhielt Gold-Status.

Sidos aktuelles Album ICH UND KEINE MASKE konnte sich auf Platz 1 der deutschen Charts positionieren und erhielt Gold-Status.


Snoop Dogg beschwert sich über mangelnde Diversität bei den Emmys
Weiterlesen