„The Masked Singer“: Die Katze ist raus – und Rea Garvey meckert

von

Sie war der heißeste Tipp der Jury: Im Halbfinale der Show „The Masked Singer“ musste die Katze ihr Gesicht zeigen – und sie entpuppte sich tatsächlich als Schlagerstar Vicky Leandros. Dass die „Ich liebe das Leben“-Sängerin in dem Katzenkostüm steckte, glaubten am Ende zwei der drei Jurymitglieder – und Gastjuror Rea Garvey benahm sich gehörig daneben. So war der Musiker davon überzeugt, dass es nicht um Leandros handeln könnte, da er in dem Kostüm keine Profisängerin vermutete: „Das ist eine Person, die gerne singt“, erklärte er. „Aber es ist keine Profisängerin. Auf jeden Fall.“ Als jedoch immer mehr Hinweise für die 68-jährige Musikerin sprachen, ruderte Garvey kleinlaut zurück: „Ich hoffe, dass du jemand bist, der mir verzeihen kann“, sagte er kurz vor der Enttarnung.

Es war nicht sein erstes Faux-Pas des Abends: Zuerst beleidigte Rea Garvey Ruth Moschner, indem er sie als „verrückt“ bezeichnete, dann meckerte er gegen Jury-Kollegin Sonja Zietlow und beschuldigte schließlich The-BossHoss-Sänger Alec Völkel – den er im Alien-Kostüm vermutete – dem Alkohol und den Frauen zu sehr zugeneigt zu sein. Während sich Garvey zunehmend selbst ins Aus stieß, zeigten sich Bülent Ceylan und Sonja Zietlow sprachlos bei der Enthüllung von Vicky Leandros. Als sich die Sängerin schließlich aus dem Katzenkostüm schälte, standen bei beiden Juror:innen Tränen in den Augen. Ihre Teilnahme an der Show begründete Vicky Leandros damit, ein weiterhin „neugieriger Mensch“ zu sein. „Was für ein Abenteuer, was für ein Spaß“, sagte sie zu ihrer Zeit bei „The Masked Singer“. Einzig schade sei es gewesen, dass ihr die Maske das Singen erschwert hätte, meinte die Schlagerkönigin: „Als mir die Maske aufgesetzt wurde, konnte ich keinen einzigen Ton singen. Es ging nicht. Es hat zwar Spaß gemacht, aber ich konnte nicht richtig atmen.“

Das Halbfinale der beliebten Show fand am Montag, den 16. November – und damit einen Tag früher als geplant – statt. Am nächsten Dienstag, den 24. November 2020, können sich die Zuschauer:innen dann auf das Finale von „The Masked Singer“ freuen, bei dem die übrigen fünf (mit dem Erdmännchen-Duo streng genommen sechs) Teilnehmenden gegeneinander antreten. Noch im Rennen sind demnach der Anubis, das Skelett, das Nilpferd, das Alien und die Erdmännchen. In der vergangenen Woche musste der Frosch die Shows verlassen, unter dessen Kostüm der Komiker Wigald Boning zum Vorschein kam. Zuvor machten sich bereits Veronica Ferres, Jochen Schropp und Sylvie Meis unter den Kostümen der Biene, des Hummers und des Alpakas erkenntlich.


„The Masked Singer“ (Staffel 3): Es gibt wieder neue Kostüme zu sehen
Weiterlesen