Von 120 auf 86 Kilogramm: „Stranger Things“-Star David Harbour über seinen Fitness-Plan

von

Die vierte Staffel der Netflix-Serie „Stranger Things“ bietet Horror, Action und eine abstruse Gefängnis-Storyline. Detective Hopper verbringt den Großteil der Folgen damit, aus einem russischen Lager aus- und wieder einzubrechen. Um die körperliche Anstrengung zu porträtieren, verlor Schauspieler David Harbour 34 Kilo. Das gab er in einem Instagram-Beitrag bekannt.

„Viele von euch haben nach Hoppers physischer Transformation von Staffel 3 zu Staffel 4 gefragt“, schrieb Harbour auf Instagram. Acht Monate lang habe er mit einem Personal-Trainer gearbeitet, der ihn auch durch die Pandemie begleitete. Das Filmen der vierten Staffel „Stranger Things“ musste nämlich wegen COVID-19 unterbrochen werden. Insgesamt habe er sein Gewicht von 120 Kilogramm auf 86 Kilogramm reduziert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von David Harbour (@dkharbour)

Für Harbour sei das alles eine „schwierige, aber aufregende Erfahrung“ gewesen. Lange werden die Muskeln aber nicht bleiben. „Vor Kurzem habe ich wieder zugenommen, weil ich den Weihnachtsmann in einem Film spielen werde“, gab der 47-Jährige bekannt.

Spin-Off geplant

Die komplette vierte Staffel „Stranger Things“ ist seit 1. Juli auf Netflix zu sehen. Laut den Showmachern Matt und Ross Duffer soll nach der fünften Staffel Schluss sein. Parallel plant das Duo bereits ein „Stranger Things“-Spin-Off. 


Nick Cave: Warum Reality-TV half, die Trauer um seinen verstorbenen Sohn zu verarbeiten
Weiterlesen