Video-Kritiken

Alben der Woche: Casper, King Hannah und OSKA

von

Jede Woche gibt es unzählige Album-Releases weltweit – wer soll da noch den Überblick behalten? Bei unserem Videoformat „Alben der Woche“ präsentiert euch ME-Volontärin Emma Wiepking jeden Release-Freitag die spannendsten Album-Veröffentlichungen der Woche – egal, ob es sich dabei um ein Meisterwerk oder einen gehörigen Flop handelt. So erhaltet ihr einen guten, schnellen und von der Redaktion kuratierten Überblick über die wichtigsten Releases.

Schaut euch hier die 17. Ausgabe von „Alben der Woche“ an:

Diese Woche geht es um die neuen Platten von Casper, King Hannah und OSKA.

Bei dem Albumtitel ALLES WAR SCHÖN UND NICHTS TAT WEH und dem Streicherintro zum Auftakt könnte man ganz kurz denken: Wird Casper pünktlich zu seinem fünften Album zum Mark Forster des Deutschrap? Aber dann setzt diese schartige Stimme ein und die Lyrics wandern durch scheinbar alle verfügbaren psychischen Untiefen: Es geht um Depressionen, bipolare Störung, Selbstmord und Tod, die Klimakatastrophe und toxische Beziehungen. 

OSKA klingt immer ein kleines bisschen verwundert. So als würde das jetzt alles zum ersten Mal sehen; die Blumen, die Tiere, und nicht zuletzt die Liebe.  Das liegt zuallererst an dieser Stimme, die gleichzeitig fleht und hüpft. Das Debütalbum der österreichischen Musikerin MY WORLD, MY LOVE, PARIS unterstreicht ihre Kernkompetenzen, öffnet aber auch ein paar neue Türen. 

Wie schon der Albumtitel I’M NOT SORRY, I WAS JUST BEING ME von King Hannahs Debütplatte verrät, hat das Duo wenig Interesse daran, sich anzubiedern. Was Hannah Merrick und Craig Whittle auf ihrem ersten Album mit Bandverstärkung inszenieren, ist vor allem eins: Atmosphäre. Die E-Gitarren flackern und brodeln, das Schlagzeug pocht unheilvoll und das Duo befindet sich irgendwo zwischen Apathie, Laszivität und Bedrohlichkeit. 

Ihr möchtet in die neuen Alben von Casper, King Hannah und OSKA reinhören? Kein Problem!

Hört die Alben im Stream:


Michael Jackson: Neue „Thriller“-Doku zeigt bislang unbekannte Bilder
Weiterlesen