Video-Kritiken

Alben der Woche: Big Thief, Shamir und alt-J

von

Jede Woche gibt es unzählige Album-Releases weltweit – wer soll da noch den Überblick behalten? Bei unserem Videoformat „Alben der Woche“ präsentiert euch ME-Volontärin Emma Wiepking jeden Release-Freitag die spannendsten Album-Veröffentlichungen der Woche – egal, ob es sich dabei um ein Meisterwerk oder einen gehörigen Flop handelt. So erhaltet ihr einen guten, schnellen und von der Redaktion kuratierten Überblick über die wichtigsten Releases.

Schaut euch hier die 15. Ausgabe von „Alben der Woche“ an:

Diese Woche geht es um die neuen Platten von Big Thief, Shamir und alt-J.

Big Thief, eine der besten Indie-Konsensbands unserer Zeit, haben ihr fünftes Studioalbum DRAGON NEW WARM MOUNTAIN I BELIEVE IN YOU veröffentlicht. Ähnlich wie früher Bright Eyes schafft es die Brooklyner Band hier, aus klassischen Versatzstücken von Indie-Folk und -Rock Musik zu basteln, die einhellig geliebt wird. 

Shamirs neues Album HETEROSEXUALITY schillert konsequent inkonsequent zwischen empowerndem Übermut und existenziellen Selbstzweifeln. Insgesamt ist die Platte ein wunderbar wahnsinniges und wahnsinnig wunderbares Sound-Statement einer der spannendsten Menschen im Pop der jüngeren Jahre. 

Auf alt-Js neuer Platte THE DREAM wird wieder einmal deutlich: Die drei Musiker aus Leeds sind nichts anderes als Chorknaben, die sich in der Postmoderne verlaufen haben. So richtig spritzig ist der Wundertüten-Pop von alt-J im Jahr 2022 zwar nicht mehr, trotzdem steckt noch viel Schönes drin.

Ihr möchtet in die neuen Alben von Big Thief, Shamir und alt-J reinhören? Kein Problem!

Hört die Alben im Stream:


The-Killers-Sänger Brandon Flowers wird 41: Hier sind die 5 besten Songs der Band
Weiterlesen