Aufstrebende K-Pop-Boygroup Treasure kündigt Debüt in Japan an

von

Die zwölfköpfige K-Pop-Boygroup Treasure will mit einer japanischen Version ihres kürzlich erschienen Debütalbums THE FIRST STEP: TREASURE EFFECT ab dem 31. März auch in Japan durchstarten. Das kündigte ihr Label „YG Entertainment“ in einem Statement auf ihrer Website an. Alle der 13 Albumsongs sollen demnach ausschließlich auf Japanisch gesungen werden. Am vergangenen Sonntag (14. Februar) veröffentlichten Treasure mit „Beautiful“ bereits ihre erste japanische Single.

Dass sich der Schritt nach Japan lohnt, bestätigte sich Anfang des Jahres auf Twitter. Als bereits ein Ausschnitt der japanischen „Beautiful“-Version als das neue Opening für die Anime-Serie „Black Clover“ in Japan zu hören war, versammelten sich unter dem Hashtag #BlackClover_with_TREASURE  Tausende begeisterte Fans und führten damit in kürzester Zeit die weltweiten Twitter-Trends an. Für den Japan-Release von THE FIRST STEP: TREASURE EFFECT haben Treasure zudem eine besondere Fan-Aktion geplant. Die Erstauflage der Platte werde demnach mit einem möglichen Gewinncode versehen, mit welchen Fans möglicherweise eine digitale Autogrammstunde oder andere exklusive Preise gewinnen können. 

 Seht hier das neue Intro zu „Black Clover“:

Treasure auch in den Billboard-Charts

Mit ihrem bevorstehenden japanischen Debütalbum liefert die Boygroup eine weitere Veröffentlichung ihrer erfolgreichen Albumreihe THE FIRST STEP. Seit dem ersten Teil THE FIRST STEP: CHAPTER ONE im August 2020 erzielten die Platten in Korea insgesamt mehr als eine Million Verkäufe. Auch in einigen Listen der Billboard-Charts sind Treasure-Songs immer häufiger vertreten. Beispielsweise debütierte ihre Single „Boy“ im August 2020 auf Platz sieben der Billboard World Digital Song Sales. Ihr Titel „Come to Me“ schaffte es im gleichen Ranking auf Platz zehn. Treasure gehören neben K-Pop-Größen wie Black Pink oder Big Bang auch zu dem südkoreanischen Major-Label „YG Entertainment“.


Zwischen Sexklischee und Emanzipation: Katja Krasavice, die Boss Bitch aus dem Netz
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €