Spezial-Abo

Christopher Nolans „Tenet“ startet in Deutschland noch im August

von

Hoffentlich ist das jetzt final: Am 27. August 2020 soll Christopher Nolans „Tenet“ in den deutschen Kinos zu sehen sein. Diesen Termin hat Warner Bros. nun bestätigt. Endlich.

Gleichzeitig macht das Studio klar: In den USA ist der Starttermin weiterhin in der Schwebe. Grund dafür sind die weiterhin steigende Anzahl der Corona-Infizierten in Amerika. Momentan peilt man für die Staaten September als Release-Zeitraum an, aber ob der Blockbuster dann überall über die große Leinwand flimmert oder zu verschiedenen Zeitpunkten in den USA anlaufen wird, steht aktuell nicht fest. Auch die Veröffentlichungstermine für den Rest der Welt variieren.

Um Spoiler über den komplexen Film zu vermeiden, wünschte sich „Interstellar“-Regisseur zuvor Nolan eigentlich einen einheitlichen Kinostart. Doch Corona mach das Vorhaben schier unmöglich. Und oberste Priorität bleibt für den US-Filmemacher, dass sein Werk überhaupt im Kino zu sehen ist.

Laut Christopher Nolan handelt es sich bei „Tenet“ um seinen bisher „ehrgeizigsten Film“ – eine bedeutende Aussage, wenn man die Vielschichtigkeit von ehemaligen Werken wie „Inception“, „Memento“ oder „Interstellar“ in Betracht zieht. Laut der Film-News-Website „Collider“ soll der neue Blockbuster des renommierten Regisseurs ganze 225 Millionen US-Dollar gekostet haben – exklusive des neunstelligen Marketingbudgets. Der Film wird Robert Pattinson und John David Washington in den Hauptrollen zeigen, ein erster Trailer suggeriert, dass er sich ganz nach Nolan-Art um Vorwärts- und Rückwärtslaufen der Zeit sowie aber auch die Verhinderung des Dritten Weltkriegs drehen wird.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


„Distant Dancefloors“: Pioneer DJ teilt Doku über die Auswirkungen von COVID-19 auf die Clubszene
Weiterlesen