Die Alben der Woche mit Beach House, Deerhunter und Naytronix

von

beachhouse_thankyourluckystars_900pxAlbum der Woche: Beach House – THANK YOUR LUCKY STARS

Wer hätte das gedacht? Die Dream-Popper feuern dem neuen Album ein noch besseres hinterher.

>>> zur Review von THANK YOUR LUCKY STARS

 

 

DeerhunterDeerhunter – FADING FRONTIER

Nach dem widerborstigen MONOMANIA geben sich die kauzigen Indie-Avantgardisten aus Atlanta deutlich smoother und ätherischer.

>>> zur Review von FADING FRONTIER

 

 

!!!!!! – AS IF

Entwicklung? Warum das denn? Die amerikanische Party-Band fühlt sich im Voll-Groove-Funk-Rock-Metier immer noch pudelwohl.

>>> zur Review von AS IF

 

 

Here We Go MagicHere We Go Magic – BE SMALL

Experimentelle Popmusik, die all ihr Wissen in den Song an sich investiert. Wer sich Zeit nimmt, kann sogar intim mit ihr werden.

>>> zur Review von BE SMALL

 

 

untermeinembettDiverse – UNTER MEINEM BETT

Kinder finden es prima, Eltern wächst es ans Herz: Lieder für Mädchen und Jungs von Gisbert zu Knyphausen, Olli Schulz & Co.

>>> zur Review von UNTER MEINEM BETT

 

 

Maritime_Jacket-1500Maritime – MAGNETIC BODIES/MAPS OF BONES

Gitarrenpop aus Wisconsin, den man am besten im Wald genießt.

>>> zur Review von MAGNET BODIES/MAPS OF BONES

 

 

neon-indian-albumNeon Indian – VEGA INTL. NIGHT SCHOOL

Der Waver hat sein neues Album von einer Kreuzfahrt mitgebracht.

>>> zur Review von VEGA INTL. NIGHT SCHOOL

 

 

jean-michel-jarre-electronica-1-the-time-machineJean-Michel Jarre – ELECTRONICA 1: THE TIME MACHINE

Der Superstar der elektronischen Musik kehrt mit alten und neuen Bekannten in die Pop-Mitte zurück.

>>>  zur Review von ELECTRONICA 1: THE TIME MACHINE

 

 

Naytronix-Mister-Divine_coverNaytronix – MISTER DIVINE

Eine kleine Fluchtmusik unter Berücksichtigung von elektronischem Blubbern und der Melancholie des Pop.

>>> zur Review von MISTER DIVINE

 

 

Luke_HainesLuke Haines – BRITISH NUCLEAR BUNKERS

Der Ex-Auteur erforscht dieses Mal geheime unterirdische Zufluchtsorte und greift dabei für ihn ungewohnt zu minimalem Synthesizer-Sound.

>>> zur Review von BRITISH NUCLEAR BUNKERS

 

 

Claptone-Charmer-webClaptone – CHARMER

Eines der gehaltvollsten Alben des Jahres im Spannungsfeld zwischen House und Pop.

>>> zur Review von CHARMER

 

 

ESBESB – ESB

Ein Projekt um den französischen Komponisten Yann Tiersen stürzt sich in elektronische Retro-Welten.

>>> zur Review von ESB

 

 

Mar-Khalifé, BacharBachar Mar-Khalifé – YA BALAD

Eine Art akzelerierte Traum-Musik, die Jazz, Elektronik und Melodien des Nahen und Mittleren Ostens mitnimmt.

>>> zur Review von YA BALAD

 

 

GnoomesGnoomes – NGAN!

Drei junge Russen spielen verstrahlten Krautrock mit Shoegaze-Tendenzen – und nennen es „Stargaze“.

>>> zur Review von NGAN!

 

 

Kelvin JonesKelvin Jones – STOP THE MOMENT

Arg braver Songwriter-Pop auf dem Debüt des Internet-Phänomens.

>>> zur Review von STOP THE MOMENT

 

 

Small BlackSmall Black – BEST BLUES

Die neue Lust am Verlust: Dream Pop als Lebenshilfe.

>>> zur Review von BEST BLUES

 

 


Das sind die 50 besten Punk-Alben aller Zeiten
Weiterlesen