Spezial-Abo

HipHop-Pionier Kurtis Blow unterzieht sich einer Herztransplantation – mit Erfolg

von

Am 6. Dezember unterzog sich der 61-jährige Kurtis Blow einer komplizierten Herztransplantation. Offenbar mit Erfolg. Dies war allerdings nicht seine erste Operation am offenen Herzen.

Eine andauernde Krankheitsgeschichte

Nachdem Kurtis Blow bereits 2016 vor seinem Haus in Los Angeles eine Herzattacke erlitt, war der Rapper ein Dauergast in Notaufnahmen. 2019 zwang ihn bereits eine Operation an der Aorta ins Krankenhaus. Am 6. Dezember diesen Jahres musste er sich erneut einem besonders großen Eingriff unterziehen, der aber auch eine Lösung für seine immer wiederkehrenden Herzbeschwerden darstellen könnte. In einem Interview mit „The Washington Informer“ sprach Shirley Walker, Kurtis Blows langjährige Frau, über die OP ihres Mannes, die offensichtlich gut ausging: „Wir danken Gott für das perfekte Herz und die erfolgreiche Transplantation. Er hat es über sich gebracht. Wir beten weiter und halten das Lob aufrecht.“

Aktuell befindet sich Kurtis Blow wohl in einem stabilen Zustand, muss aber weiterhin mit Schmerzmitteln behandelt werden. Blow sagt nach seiner OP-Historie mittlerweile selbst über sich, er sei eine „Katze mit neun Leben“.

Kurtis Blow, der HipHop-Pionier

Kurtis Blow war der erste Rapper, der von einem großen Musiklabel unter Vertrag genommen wurde. Nachdem er 1979 bei Mercury Records unterschrieben hatte, brachte er im selben Jahr die Single „Christmas Rappin‚“ heraus, von der direkt mehr als 400.000 Exemplare verkauft wurden und die seitdem jährlich zur Weihnachtszeit gerne überall laut gespielt wird. Mit seinem nächsten Hit „The Breaks“ feierte Blow als einer der ersten Rapper internationale Charterfolge. „The Breaks“ war außerdem der erste Rap-Song, der mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde. Der Track zählt heute unumstritten zu den HipHop-Klassikern und Kurtis Blow zu den Wegbereitern der HipHop-Kultur in den USA.


Sa-Roc im Interview: „Ich möchte Grenzen für Frauen im HipHop aufbrechen“
Weiterlesen