„Huckleberry“: Werner Herzog gibt mal wieder Rätsel auf

Am Rande des Filmfests von Toronto hat Werner Herzog, 76, mit einem kurzen Interview für Verwunderung gesorgt. Der Website „Indiewire“ hat er einige Statements gegeben, die gleich zwei kommende Projekte mit ihm ankündigen. In Japan hat Herzog bisher im Geheimen einen Film gedreht, bei dem er nichtsahnende Passanten mit in seine Szenen einbezog. Den Titel und den Inhalt seines ersten in Japan abgedrehten Spielfilms wollte er aber noch nicht verraten, die letzte Klappe fiel aber bereits im August.

Das wirklich große Rätsel ist aber seit dem Interview Herzogs Rückkehr vor die Kamera. Zuletzt trat der in München geborene Regisseur 2012 neben Tom Cruise in „Jack Reacher“ auf, spielte dort einen russischen Gangster. Nun kündigte Herzog an, dass er bald in einem großen Projekt mitspielen werde: „A big franchise film, about which I’m not supposed to say anything“. 

Details über das Projekt darf Herzog nicht verraten, den Decknamen des Films gab er aber preis. Unter „Huckleberry“ wird der vermeintliche Blockbuster gehandelt, für den es Herzog wieder vor die Kamera zieht. Der heißeste Tipp der US-Nerds ist nun, dass Werner Herzog einen Auftritt in „Top Gun 2“ haben könnte. Immerhin kann Herzog seit „Jack Reacher“ gut mit Tom Cruise – und „I’m your Huckleberry“ ist eine bekannte Dialogzeile von Val Kilmer (aus „Tombstone“). Val Kilmer wird genauso wie Cruise seine Rolle als Pilot wieder aufnehmen und in „Top Gun 2“ zu sehen sein.

Herzog genießt nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA Genie- und Kultstatus. Zuletzt hatte er seine eigene Regie-Masterclass, die man online besuchen kann und erkundete für Netflix Vulkane auf der ganzen Erde.


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Christina Aguilera: So hat sich der Popstar in 20 Jahren verändert
Weiterlesen