Kanye West eröffnet mit Adidas eine Basketball-Akademie

von

Kanye West scheint gerade in einem unternehmerischen Schaffensprozess zu stecken. Gerade erst machte die Nachricht die Runde, der Rapper habe sich die Markenrechte allerhand technischer Produkte auf den Namen „Donda“ sicher lassen, da kommt er auch schon mit der nächsten Geschäftsidee – eine Basketball-Akademie.

Die Akademie soll den Namen „Donda Academy“ tragen und wird „Hiphopdx“ zufolge eine Privatschule, in der Schüler*innen vom Kindergarten bis zur 12. Klasse unterrichtet werden. Dabei werden anders als an vielen Privatschulen, 60 Schüler*innen gebührenfrei aufgenommen. Allerdings geht streng genommen nicht hervor, ob die Schule auch nur 60 Kinder aufnimmt.

Die „Donda Academy“ soll bereits im kommenden Schuljahr eröffnen und wird von Kanye Wests Yeezy-Partner Adidas gesponsert. Der Rapper konnte sich sogar schon drei High-School-Star-Basketballspieler für die Ausbildung sichern. Jalen Hooks, Robert Dillingham und Jahki Howard haben ihren Schulwechsel bereits bestätigt. Howard gilt als einer der Top-5-Spieler der ESPN-Recruiting-Class 2024.

Auf der Website der Akademie heißt es, die Schule konzentriere sich darauf, den Schüler*innen eine Ausbildung zu vermitteln, die in der sich ständig verändernden Welt Bestand habe. Sie wolle aus den Schüler*innen die Führungskräfte, Denker*innen und Innovator*innen von Morgen machen, „indem sie ihnen eine erstklassige Ausbildung mit einem strengen Kernlehrplan und einem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit, Kreativität, kritischem Denken und Problemlösung bietet.“

Kanye Wests aktuelles Album DONDA schoss in den USA auf Platz 1 der Charts und erhielt Gold-Status.


Gucci-Familie droht mit Klage gegen „House of Gucci“
Weiterlesen