Lil Uzi Verts Stirndiamant wurde beim Crowdsurfing rausgerissen

von

Lil Uzi Vert scheint mit seinem 24 Millionen Dollar teuren, implantierten Stirndiamanten eine Art On-Off-Beziehung zu führen. Nachdem der Rapper den Stein zunächst aufgrund einer drohenden Infektion entfernen lassen musste, ließ er sich auf dem Rolling Loud Festival wieder mit ihm in der Öffentlichkeit blicken. Nun wurde er im Rahmen eines Interviews wieder ohne seinen teuren Stirnschmuck gesichtet und nach dessen Verbleib gefragt. Offenbar hatten „Fans“ versucht, den teuersten Besitz des Rappers zu entfernen.

Keine Sorge, der Diamant ist noch da

Der Verlust des pinken Diamanten wäre für Lil Uzi Vert tatsächlich eine echte Katastrophe gewesen. Schließlich hatte der Rapper bereits 2017 begonnen, für sein millionenschweres „Piercing“ zu zahlen, das nach Aussagen von Lil Uzi Vert seinen kompletten Vermögenswert übertreffe. Der Vorfall, der letztendlich glimpflich für ihn ausging, ereignete sich beim Rolling Loud Festival. Hierzu berichtet Lil Uzi Vert im Interview mit „TMZ“: „Ich hatte eine Show beim Rolling Loud, ich sprang in die Crowd und sie haben ihn irgendwie rausgerissen (…) Ich habe den Diamanten noch, also geht es mir gut.“ Dabei steht dem Rapper die Erleichterung ins Gesicht geschrieben.

Der Diamant bereitet Lil Uzi Vert Probleme

Nicht mal Lil Uzi Verts Haus und sein Bugatti zusammen kämen nach Angaben des Rappers auf den Wert des elfkarätigen Edelsteins, den er bei dem bekannten Juwelier Elliot Avianne, auch bekannt als Eliantte, erwarb. Letzterer hatte in einem Interview zwar betont, dass die Implantation des Edelsteins genauso sicher sei wie andere Piercings, jedoch Infektionen nicht ausgeschlossen seien. Trennen konnte sich der „Bad and Boujee“-Interpret von seinem Schmuckstück trotzdem nicht. Als es dann tatsächlich beinah zu einer Wundinfektion bei dem Rapper kam, veröffentlichte er bei Twitter ein Foto von sich mit blutender Stirn. Dazu schrieb er: „Wenn er (der Diamant) nicht korrekt entfernt wird, könnte ich sterben… Nein, ernsthaft.“ Der Beitrag wurde wenig später wieder entfernt. Vielleicht lag dem übergriffigen „Fan“ ja lediglich die Gesundheit des Rappers am Herzen, wer weiß.

Am 13. November 2020 erschien von Lil Uzi Vert das Album PLUTO X BABY PLUTO, das er zusammen mit Future produzierte.


Armin Laschet verstößt gegen das Wahlgeheimnis: Bela B kontert mit Photoshop-Post
Weiterlesen