Mike Tyson fühlt sich mitschuldig am Tod von Tupac Shakur

von

Der Tag an dem die Rap-Legende Tupac starb, wird sowohl Angehörigen, als auch HipHop-Fans wohl immer schmerzlich in Erinnerung bleiben. Der damals 25-jährige Rapper verstarb, nachdem aus einem Fahrzeug in Las Vegas auf ihn geschossen wurde. Die Box-Legende Mike Tyson gab sich in einem Interview nun eine Mitschuld am Tod des Musikers, mit dem er eng befreundet war.

Es ist ein Fall, der bis heute Rätsel aufgibt. Am 7. September 1996 sah sich 2Pac im MGM Grand Hotel in Las Vegas einen Box-Kampf zwischen Iron Mike und Bruce Seldon, dem damaligen WBA-Titelträger, an. Nach einer gewaltsamen Gang-Auseinandersetzung, fielen an einer roten Ampel die tödlichen Schüsse auf den Wagen, in dem Tupac und der Produzent Suge Knight saßen. Der Mord ist bis heute ungeklärt. Einer, den die Geschichte auch noch nach 25 Jahren emotional berührt, ist Mike Tyson. Als er 2019 in einem Podcast zu Tupac befragt wurde, verlor er die Fassung und ging auf den Interviewer los. In einem kürzlich erschienenen Interview mit Vlad TV, hatte sich der Boxer etwas besser unter Kontrolle und sprach gelassen über seine Beziehung zu der Rap-Legende. In dem Gespräch gab er sich sogar eine Mitschuld an dem Tod seines Freundes.

„Ich fühle mich ein bisschen schuldig, da ich ihn zu dem Kampf geholt habe und ihn unter Druck setzte […] Ich sollte in dieser Nacht mit ihm feiern gehen […] aber ich hatte gerade ein neugeborenes Baby und die Mutter überredete mich, zu Hause zu bleiben, also blieb ich zu Hause […] Diese Dinge passieren in meiner Welt. Das war ein Teil meiner Welt. Aber weil es 2Pac war, mit dem ich eine Verbindung hatte, war es anders.“

Die Freundschaft zwischen den beiden begann offenbar vor einem Club in Brooklyn, wo die beiden sich zum ersten Mal trafen. Die beiden verstanden sich anscheinend gut und hatten sogar gemeinsame Pläne. Zusammen wollten sie Gemeindezentren in amerikanischen Ghettos errichten. Diese Information sowie andere interessante Details aus dem Leben von Tupac Amaru Shakur wurden durch ein altes MTV-Interview von 1995 bekannt, das 2019 zum ersten Mal veröffentlicht wurde.

Mike Tyson scheint außerdem ein gutes Verhältnis zu dem Rapper Snoop Dogg zu haben. Dieser kommentierte erst kürzlich einen Showkampf zwischen Tyson und Iron Mike, bei dem vor allem Snoop Doggs Qualitäten als Box-Kommentator gelobt wurden.


Beats für Eminem: Ein Saarländer half US-Rapper bei „Alfred‘s Theme“
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €