Ozzy Osbourne trauert um Eddie Van Halen: „Nur Gott weiß, was man tun muss, um so gut zu sein“

von

Am 6. Oktober erlag der legendäre Gitarrist Eddie Van Halen den Folgen seines langjährigen Krebsleidens. Nun zollt „Black Sabbath“-Sänger Ozzy Osbourne dem Musiker in einem herzerwärmenden Interview Tribut.

https://www.instagram.com/p/CF4mrvtg90X/

Gegenüber dem amerikanischen Rolling Stone erzählte Osbourne unter anderem von seinen glücklichen Erinnerungen an ihre gemeinsame Tour:

„Das letzte Mal, dass ich ernsthaft Zeit mit Eddie verbracht habe, war auf der letzten offiziellen Black-Sabbath-Tour 1979, auf der sie als Vorband für uns spielten. Sie waren so tolle Typen. Wir hatten so viel Spaß. Jedes Mal, wenn ich Eddie Van Halen gesehen habe, hatte ich Spaß.“

Dem fügte er hinzu:

„Eine Sache, die ich an Eddie geliebt habe, war, dass er immer ein großes Grinsen auf dem Gesicht hatte, er sah so aus, als würde er jede Sekunde genießen, die er auf der Bühne verbrachte.“

Und weiter führte er aus:

„Ich hätte Eddie Van Halen den ganzen Tag beim Gitarrespielen zusehen können. Es war so ein unterhaltsamer Gitarrenspieler. Er ließ es so aussehen, als wäre es überhaupt nicht schwer. Es ließ es natürlich aussehen. Jeder versuchte wie Eddie Van Halen zu sein, aber es gibt nur einen Eddie Van Halen. Ich dachte er sei brillant. Nur Gott weiß, was man tun muss, um so gut zu sein.“

Außerdem sei Osbourne über Van Halens plötzlichen Tod mächtig schockiert gewesen:

„Ich wusste, dass er gegen eine Krankheit ankämpft. Ich habe denselben Doktor wie er. Ich habe ihm immer über ihn Nachrichten zukommen lassen, aber er wollte mir nie etwas über seinen Zustand verraten. Er sagte nur: ‚Was willst du sagen‘, und ich sagte: ‚Ich sende ihm Grüße‘. Also war es wirklich ein Schock, weil er ein guter Kerl war. Er war wirklich ein guter Mann.“

Der am 26. Januar 1955 in Amsterdam geborene und aus einer Musikerfamilie stammende Van Halen gründete gemeinsam mit seinem Bruder Alex Van Halen (Drums) sowie dem ebenfalls in diesem Jahr verstorbenen Bassisten Mark Stone in Pasadena 1972 die Band Mammoth. Nach einigen Namenswechseln nannten sie sich mit David Lee Roth als Sänger Van Halen. Ihr gleichnamiges Debütalbum 1978 bescherte ihnen sogleich den Durchbruch und erreichte wie das 1984 erschienene sechste Album mit dem Titel 1984 in den USA Diamantstatus. Auf 1984 erschien auch Van Halens berühmteste Single „Jump“. Weltbekannt ist auch Eddie Van Halens Gitarrenspiel in Michael Jacksons „Beat It“.

Insgesamt brachten Van Halen zwölf Studioalben heraus. 2007 wurde die Hardrock-Band in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen.


David Bowie: Sohn Duncan Jones äußert sich zum 5. Todestages seines Vaters
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €