Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday
Highlight: 30 Jahre The Cures „DISINTEGRATION“: The Dark Side Of The Mood

Record Store Day 2020: Die offizielle Release-Liste im Überblick

Bald ist es wieder so weit: Am 18. April ist Record Store Day – das jährlich stattfindende Paradies für Vinyl-Verrückte und Plattenliebhaber*innen. Am Donnerstagabend ging nun die offizielle Gesamtliste aller exklusiven Veröffentlichungen, Sonderauflagen und Special Items zum Record Store Day 2020 online. Es handelt sich dabei um unglaubliche 554 Releases, unter den Highlights befinden sich Neuauflagen von The Cure, Robyn, Kraftwerk, Paul McCartney und Britney Spears, Raritäten von David Bowie, Miles Davis, Fleetwood Mac und Charles Mingus sowie Live-Alben von My Chemical Romance, Brittany Howard, Dinosaur Jr. und The Replacements.

Worauf man sich besonders freuen kann: Pink Floyd bringt eine Limited 7″-Edition ihrer ersten Single „Arnold Lane“ als Live-Version aus dem Jahr 2007 raus – aufgenommen bei Pink Floyds letzter Live-Performance mit David Gilmour, Nick Mason und Richard Wright am 10. Mai 2007. Einen weiteren Grund zur Feier bietet Elton John, der sein selbstbetiteltes Debütalbum von 1970 zum 50. Jahrestag als transparente, lilafarbene Deluxe 2-LP veröffentlicht. Auch The Cure zelebrieren das 40. bzw. 20. Jubiläum ihrer Alben SEVENTEEN SECONDS und BLOODFLOWERS mit limitierten Picture-Disc-Versionen. Weitere Special Releases von Musiklegenden wie David Bowie, Deep Purple, Fleetwood Mac und den Rolling Stones sind in der offiziellen Liste zu finden.

Doch auch Fans von eher aktueller Musik kommen beim Record Store Day 2020 auf ihre Kosten: US-Rapper Eminem veröffentlicht eine 7”-Single mit den Songs „My Name Is“ und „Bad Guys Always Die“ vom „Wild Wild West”-Soundtrack. Die schwedische Elektropop-Musikerin Robyn bringt ihre selbstbetitelte EP von 2005 als rote Vinyl-Edition heraus, The Weeknd macht aus seiner EP „My Dear Melancholy“ eine 12“-Sonderausgabe und Britney Spears‘ Hit-Album OOPS! I DID IT AGAIN erscheint noch einmal neu als umfangreiche Raritäten-Sammlung mit Remixen und B-Seiten. Gorillaz werden die G- und D-Seiten ihrer ersten beiden Studioalben als eigenständige Vinyl-Veröffentlichung in limitierter Auflage herausbringen. Und auch Popstar der Stunde Billie Eilish ist beim RSD 2020 vertreten: Zum ersten Mal wird die Live-Aufnahme ihres Konzertes „Live at Third Man Records“ landesweit erhältlich sein, gepresst auf opakem, blauem Vinyl.



Coronavirus: Elton John startet einen Notfallfonds zum Schutz von HIV-Infizierten
Weiterlesen