Reeper Bahn Festival: pop’n’politics: präsentiert vom Rolling Stone
mehr erfahren



Spezial-Abo

Marteria Roswell


Four Music / Sony (VÖ: 26.5.)

von

Ob Marteria nach den Erfolgen der LILA WOLKEN-EP und ZUM GLÜCK IN DIE ZUKUNFT II Druck gespürt hat? Falls ja, zeigt er es nicht. ROSWELL klingt selbstbewusst, reflektiert, lebensfroh, engagiert und klug. So weit also ein klassisches Marteria-Album. Doch während seine bisherige Diskografie die Liebe zum Leben, zur Welt, zur Familie, zum Exzess und auch zu sich selbst zelebrierte, hat ROSWELL eine erwachsenere, ernsthaftere und auch düstere Seite. Das zeigt sich schon in der Single „Aliens“, auf der Marteria mit Unterstützung von Beatsteaks-Frontmann Arnim Teutoburg-Weiß alias DJ Teutilla die kulturellen Einflüsse von Einwanderern besingt und wird noch deutlicher in „Links“, dem politischsten Lied seiner Karriere.

Neben politischen Statements prägt ROSWELL die Verarbeitung persönlicher Erlebnisse: die Erinnerung an das New York der späten Neunzigerjahre, die Absage an die Oberflächlichkeit des Rauschs, die Liebeserklärung an den Blauen Marlin, einen Schwertfisch. Richtig gelesen: Dem passionierten Angler Marteria gelingt es tatsächlich, das vielleicht beste Lied des Albums über einen Fisch zu schreiben.

Marteria – Das Geld muss weg (Official Video) auf YouTube ansehen

Einen großen Anteil an der Qualität des Albums haben die überragenden Beats des Marteria-Haus-und-Hof-Produzententeams The Krauts. Viel Verzerrung, viel Bass und sehr viele Reminiszenzen an die HipHop-Geschichte irgendwo zwischen Boom-Clap, G-Funk á la Dr. Dre und dem New-York-Sound der Fugees untermauern die Ernsthaftigkeit von ROSWELL. Das ist keine Revolution, aber ziemlich nah am Ideal eines HipHop-Albums im Jahr 2017.

t:Marteria: Roswell


Muskelspiele zum Album-Release: Marteria hat nicht nur Musikvideos, sondern einen kompletten Film gedreht.auf Musikexpress ansehen

Mehr über Marteria erfahrt Ihr in der Titelgeschichte des aktuellen Musikexpress:

Kraftklub trifft Marteria – Waldspaziergang mit Folgen

Marteria und Kraftklub gehören zu den erfolgreichsten deutschen Acts überhaupt. Beide veröffentlichen jetzt neue Platten, alle sind sie gut befreundet. Wir sind mit ihnen Spazieren gegangen, vor den Toren Berlins, dort, wo sich Haselmaus und Wildschwein Gute Nacht sagen.

t:Marteria: Roswell


Ab 18. Mai am Kiosk erhältlich: die Juni-Ausgabe des Musikexpress mit Kraftklub & Marteria, Mac DeMarco, DJ Hell, Mike Mills, The Beatles und den 30 besten Shoegaze-Platten. Und mit Festivalplaner!auf Musikexpress ansehen


ÄHNLICHE KRITIKEN

Casper und Marteria :: 1982

Willkommen in der Champions League: Die beiden Deutschrapper blicken zurück auf die Jugend in der Provinz.

Marteria: Das war sein Abschieds-Tourkonzert in Berlin

Am 12. April 2014 gab Marteria das Abschlusskonzert seiner "Zum Glück in die Zukunft II"-Tour in der ausverkauften Max-Schmeling-Halle in...

Marteria :: Zum Glück In Die Zukunft 2

Mehr noch als Cro und Casper verantworten Marteria und sein Team The Krauts die Hausse im Deutschrap.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Marteria zelebriert das Nachtleben, wie es mal war und wieder sein wird – „Paradise Delay“ (Musikvideo)

„303 und 808 rufen zum Gebet“: Marteria bringt einen Song über das Feiern und tanzt in einem zwölfstündigen Livestream in den 1. Mai.

Marteria gibt ein Lebenszeichen: „Niemand bringt Marten um“ (Musikvideo)

In dem neuen Musikvideo von Marteria klauen er und Monchi von Feine Sahne Fischfilet ein Boot im Vollsuff. Auf hoher See werden sie anschließend von DJ Koze in einem U-Boot gejagt.

How To: Wie geht eigentlich Battle-Rap?

Für die Szene gilt als identitätsstiftend: Auf der Bühne beziehungsweise im Kreis ist alles erlaubt. Wie Battle Rap genau funktioniert? MC Volkmann klärt auf.


Marteria gibt ein Lebenszeichen: „Niemand bringt Marten um“ (Musikvideo)
Weiterlesen