„Spider-Man 3: No Way Home“: Jetzt offiziellen Trailer ansehen!

von

Sie gehört zu den berühmtesten Helden-Sagen unserer Zeit: Die Geschichte von Spider-Man aka Peter Parker ist längst Kult. So wie die originalen Marvel-Comics von Schöpfer Stan Lee, begeistert auch die Film-Reihe über den Spinnenmann Kinoliebhaber*innen auf der ganzen Welt. Über zwölf Filme umfasst die Hauptreihe bereits. Hinzukommen etliche Auftritte in anderen Marvel-Streifen und einige Animationsfilme.

Nachdem mit „Far from Home“ 2019 der vorerst letzte Teil erschien, warteten Fans mit großer Spannung auf jedes Lebenszeichen der für 2021 angekündigten Fortsetzung. Nun beendet Sony diese Durststrecke: Der erste offizielle Trailer zu „Spider-Man 3: No Way Home“ ist seit heute (24. August) überall zu sehen. Neben einer dramatischen Entscheidung hält er auch die überraschende Rückkehr eines alten Bekannten bereit.

Brodelnde Gerüchteküche

Der Film bildet den letzten Teil der „Homecoming“-Trilogie mit Hauptdarsteller Tom Holland. Seit seiner Ankündigung im Februar stürzten sich Fans förmlich auf jeden Hinweis zum Inhalt. Zwischenzeitlich kursierten die wildesten Gerüchte in den sozialen Medien. Fans wollten auf geleakten Fotos von Whiteboards Plot-Verläufe ablesen oder mutmaßten über den Namen des neuen Teils („Spider-Man: Phone Home“ oder doch eher „Spider-Man: Home-Wrecker“?)

Vor allem der Trailer wurde mit Spannung erwartet. Bereits einige Stunden vor dessen offizieller Veröffentlichung tauchte dann gestern (23. August) plötzlich ein Leak des Clips auf. Laut Angaben von „Hollywood Reporter“ kursierte auf Twitter ein Video, welches Szenen aus dem Trailer zeigte. Auch auf TikTok sollen Teile davon die Runde gemacht haben. Sony mobilisierte alle seine Kräfte, um die Inhalte aus dem Netz zu entfernen und löschte einige der auftauchenden Beiträge innerhalb von Rekordzeit.

Auch Hauptdarsteller Tom Holland äußerte sich in einer Instagram-Story zu dem Leak. Ohne zu verraten, ob die Szenen tatsächlich aus dem Trailer stammen, schrieb er am Sonntag kurz und knapp: „Ihr seid nicht bereit …“

Fulminantes Finale

Der nun wirklich offizielle Trailer verspricht jedenfalls ein fulminantes Finale der Tom-Holland-Trilogie. Nachdem seine wahre Identität enthüllt wird, tut der Spinnenmann sich mit Dr. Strange zusammen, um den Lauf der Zeit umzukehren. Die Folge ist ein schwerwiegender Fehler im Raum-Zeit-Kontinuum, der den Visual-Effects-Spezialisten Freude bereitet haben dürfte.

Auch ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten hält der Trailer für Fans bereit. In der letzten Szene taucht plötzlich Dr. Oktavius aka Doc Ock auf. Mit dem verrückten Atomphysiker und Hobby-Tentakel-Mann dürfte sich Spidey schon in „Spider-Man 2“ rumschlagen. Nachdem sich damals noch Tobey Maguire hinter der Maske versteckte, macht nun anscheinend auch Tom Holland mit dem Bösewicht Bekanntschaft.

Der aktuelle Kinostart für „Spider-Man 3: No Way Home“ ist für den 17. Dezember angesetzt. In den deutschen Kinos soll der Film jedoch schon einen Tag früher, am 16. Dezember, anlaufen.

Hier den brandneuen Trailer zu „Spider-Man 3: No Way Home“ ansehen:

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Drake zeigt alternative Album-Cover
Weiterlesen