• AttackNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Eine unvollständige Übersicht der 2020 verstorbenen Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst, Kultur und Politik.

    🌇 Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2020 – Bildergalerie

  • HipHop im Frühjahr 2013. Das Land wird regiert von netten Jungs mit irre engen Hosen und noch weiterem Horizont. Soweit der Kanon, und alle stimmen begeistert ein, vom „Spiegel“ bis zur Bambi-Jury: weiße Westen, lila Wolken, rosarote Brillen. Dabei ist die Farbe der Saison Asphaltgrau. Und der Sound der Stunde... weiterlesen in:

    HINTERHOF-JARGON

  • Lee Perry gibt den Rastas und Reggae-Rebellen ein Zuhause. Black-Ark-Studio-Arbeiten aus den Jahren 1972 bis 1978. Seit einigen Monaten gibt es wieder eine üppige Ausschüttung für die weltweite Lee-Perry-Gemeinde. Es sind große Lottogewinne darunter wie die Zusammenstellung The Return Of Pipecock Jackxon und kleinere wie The Sound Doctor. Hauptverantwortlich für... weiterlesen in:  Dez 2012

    The Sound Doctor :: Pressure Sounds/Groove Attack

  • Damit man weiß, was man an Rappern wie Kollegah hat. Die nicht ganz neue Vermählung von HipHop und Pop vom neuen Wunderkind aus Stuttgart. Eine kurze Begriffserklärung wird vorausgeschickt. Raop ist die Fusion aus Rap und Pop und nicht ganz neu. Der Deutsch-Rap lernte das Laufen ja auch in den... weiterlesen in:  Aug 2012

    Raop :: Chimperator/Groove Attack

  • Damit man weiß, was man an Rappern wie Kollegah hat. Die nicht ganz neue Vermählung von HipHop und Pop vom neuen Wunderkind aus Stuttgart. Eine kurze Begriffserklärung wird vorausgeschickt. Raop ist die Fusion aus Rap und Pop und nicht ganz neu. Der Deutsch-Rap lernte das Laufen ja auch in den... weiterlesen in:  Aug 2012

    Raop :: Chimperator/Groove Attack

  • Ein House-Album, das die Disco-Kugel in hellen Sonnenschein taucht.  Jul 2012

    John Daly :: Sunburst

  • Es ist gut, es ist wahr, es ist richtig: Das Bierbeben, die Künstlergruppe im Namen des Volkes mit den „Indie“-Superstars Julia Wilton, Jan Müller, Alexander Tsitsigias und Rasmus Engler ist wieder da. Und zwar mit der Single „Der letzte Pinselstrich“ (Shitkatapult/Alive). Auf der A-Seite gibt es die Coverversion des 1990er-Abwärts-Songs... weiterlesen in:  Jun 2012

    The Singles

  • Tru Thoughts/Groove Attack Eine durch und durch inspirierende Kooperation im Spannungsfeld von Soul, Blues, Folk und Gospel Zusammengearbeitet haben der Produzent Will Holland alias Quantic und Sängerin Alice Russell in den vergangenen Jahren bei vielen verschiedenen Gelegenheiten. Das ist bei ihrer offensichtlichen musikalischen Seelenverwandtschaft auch kein Wunder. Was bislang fehlte,... weiterlesen in:  Jun 2012

    Quantic & Alice Russell With The Combo Barbaro :: Look Around The Corner

  • Stones Throw/Groove Attack Geoff Barrow schart für sein HipHop-Projekt ein ganzes Beat-Orchester um sich. Er muss mit dem gleichen Workaholic-Gen wie Damon Albarn geboren worden sein. Portishead-Mitglied, BEAK Key Tracks: „Fitta Happier (Feat. Guilty Simpson & MED)“, „Mummy (Feat. Diverse)“, „Russie With Love (Feat. Coin Locker Kid)“  Jun 2012

    Quakers :: Quakers

  • Geoff Barrow schart für sein HipHop-Projekt ein ganzes Beat-Orchester um sich. Er muss mit dem gleichen Workaholic-Gen wie Damon Albarn geboren worden sein. Portishead-Mitglied, BEAK Key Tracks: „Fitta Happier (Feat. Guilty Simpson & MED)“, „Mummy (Feat. Diverse)“, „Russie With Love (Feat. Coin Locker Kid)“ Christopher Hunold  Jun 2012

    Quakers :: Stones Throw/Groove Attack

  • Universum Film „Ein Alien, Bruder!“ Sci-Fi-Comedy mit Street Credibility Eine Alien-Invasion in London, genau genommen im „härtesten Viertel der Stadt“: Eine Bande jugendlicher Kleingangster wird bei einem Überfall von der Bruchlandung eines vom Himmel gestürzten Wesens gestört und erledigt es kurzerhand. Was tun? Das Vieh über eBay verchecken? Bewaffnet mit... weiterlesen in:  Mai 2012

    Renzo Wellinger :: Attack The Block

  • Ein weiteres Wunderwerk des Mali-Beat der 70er, mit Gitarren und Bläsern, die wie selbstverständlich zwischen Free Jazz und Folk lavieren. Vergessen, verloren, versteckt? Wo war diese Platte all die Jahre geblieben? Dass die erste Wiederveröffentlichung des 1977 auf dem Kunkan-Label erschienenen Albums von Le Mystère Jazz De Tombouctou der Entdeckung... weiterlesen in:  Mai 2012

    Le Mystère Jazz De Tombouctou :: Kindred Spirits/Groove Attack

  • Erneutes Machtwort des Soulsängers, der im reifen Alter richtig aufblüht.  Apr 2012

    Lee Fields & The Expressions :: Faithful Man und mehr Faith No More

  • Die beiden legendären Musiker aus Jamaika erweisen sich einmal mehr als Meister der hypnotischen Dub-Sounds.  Mrz 2012

    Sly & Robbie :: Blackwood Dub

  • Wer Punk liebt, muss die Wipers lieben. Wer die Wipers liebt, muss diese Platte hören.  Mrz 2012

    Cloud Nothings :: Attack On Memory

  • Ohne Slap-Bass geht gar nichts: Elektro-Funk, der goldene Disco-Zeiten heraufbeschwört.  Jan 2012

    Pitchben :: Pitchslap

  • Prime Numbers/Groove Attack Manchester als neue Hauptstadt des souligen Deep House. Das grandiose Debüt von Fudge Fingas macht es möglich. Prime Numbers, das House- und Hof-Label von Trus’me macht es grundsätzlich nicht unter Pflichtkauf. Warum sich jede Veröffentlichung im heimischen Regal so gut macht, ist leicht erklärt. Nirgendwo sonst bauen... weiterlesen in:  Jul 2011

    Fudge Fingas :: Now About How

  • Psychedelia, Krautrock, Funk und Soul, hübsch in Disco grundiert Mit einer Selbstverständlichkeit hatten sich in den Nullerjahren Münchener Produzenten, DJs und Labels auf den „Sound Of Munich“, die Disco-Tradition Giorgio Moroders, berufen. Ebenso selbstverständlich scheint es heute zu sein, dass dieselben Leute sich nicht in der Besitzstandswahrung von Neo-/Disco/House gefallen,... weiterlesen in:  Jun 2011

    Earthly Powers :: Permanent Vacation/Groove Attack

  • Weil der Sommer auch mal im Keller stattfinden kann. James Pants reicht einen umwerfend undefinierbareren Wust aus Wave, Psycho-Boogie und Garage-Rock. Was passiert, wenn man einem jungen Mann mit einem Plattenvertrag auf dem Stones-Throw-Label ausstattet und in einem Wohnzimmer voller Funkschnulzen und Krautrock alleine lässt? Richtig. Welcome und Seven Seals,... weiterlesen in:  Jun 2011

    James Pants :: Stones Throw/Groove Attack

  • Weil der Sommer auch mal im Keller stattfinden kann. James Pants reicht einen umwerfend undefinierbareren Wust aus Wave, Psycho-Boogie und Garage-Rock. Was passiert, wenn man einem jungen Mann mit einem Plattenvertrag auf dem Stones-Throw-Label ausstattet und in einem Wohnzimmer voller Funkschnulzen und Krautrock alleine lässt? Richtig. Welcome und Seven Seals,... weiterlesen in:  Jun 2011

    James Pants :: Stones Throw/Groove Attack

  • Diese Zeilen waren für die Worte Drum’n’Bass reserviert, dieses Debütalbum aber versucht sich mit Techno davon zu distanzieren. Kulturschock light. Erwartungshaltungen, die vor die Hunde gehen. Da haben Al Bleek und Kid Drama wie keiner zuvor Drum’n’Bass aus der Kiste geholt, ihn innerhalb eines Jahres mit Singles wie „Watching You“... weiterlesen in:  Jun 2011

    Resolution 653 :: Nonplus/Groove Attack