• The ReplacementsNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Ein Blick in unser Sonderheft „Platten für Kenner“ verrät, welche Alben vor 30 Jahren für den Musikexpress ganz wichtig waren.

    Vor 30 Jahren: Das waren unsere 12 „Platten des Monats“ 1987 und mehr Simply Red

  • Muss man sich mal vorstellen: Da sitzt man in der Provinz, in der Mitte von Nirgendwo (auch wenn dieses Nirgendwo in unserem Fall Minneapolis heißt und recht eigentlich eine ziemliche Großstadt ist), derweil Iros und Pogo und Sicherheitsnadeln en vogue sind, kurz: Punk rult. Was tun? Ab in den Keller... weiterlesen in:  Nov 2002

    The Replacements – Vier Re-Releases

  • Die Replacements hatten eigentlich immer, also sogar in ihren trashigsten, garagigsten, ruppigsten Momenten ein Gespür für den großen Augenblick. Bis zum bitteren Ende: Am 4. Juli des 1991 haben sie zum letzten Mal gemeinsam gespielt – so läßt es zumindest Paul Westerberg verlauten. Dabei ging dem endgültigen Split ein Abschied... weiterlesen in:  Dez 1997

    The Replacements – All for nothing/Nothing for all

  • Schon auf PLEASED TO MEET ME (vor drei Jahren in ME/Sounds zur „Platte des Monats“ gekürt) räumten die Replacements mit Songs wie „Nightclub Jitters“ mit dem Mißverständnis auf, sie könnten’s nur hart und rotzig. Das letzte Album DONT TELL A SOUL diskreditierte die Combo aus Minneopolis in der Hardcore-Fraktion dann... weiterlesen in:  Okt 1990

    The Replacements – All Shook Down

  • Ein ähnlicher Fall wie die letzte R.E.M.-Platte – zunächst ist man fast ein wenig enttäuscht – und dann, öfter gehört, wächst sie, und wächst, und wächst… Obwohl immer noch ein leichter Hauch von Anarchie durch die Rille weht, wirkt DON’T TELL A SOUL längst nicht so roh, fordernd und ausgelassen... weiterlesen in:  Mrz 1989

    The Replacements – Don’t Tell A Soul