Spezial-Abo
🔥Die Ärzte: Das sind die 10 erfolgreichsten Alben der „besten Band der Welt“

Verkaufsliste

Taylor Swift: Das sind ihre kommerziell erfolgreichsten Alben

Als Taylor Swift damals im zarten Alten von elf Jahren mit ihren Eltern nach Nashville zog, um sich bei verschiedenen Plattenlabels vorzustellen, musste die junge Country-Sängerin eine Absage nach der anderen einstecken. Das hielt die ambitionierte Songschreiberin jedoch nicht davon ab, ihren großen Traum hartnäckig weiterzuverfolgen.

Heute zählt sie als einer der größten Popstars aller bisherigen Zeiten. Neben einer Reihe aufwändig produzierter und komplett ausverkaufter Stadiontourneen und einem für 2020 angekündigten Dokumentarfilm mit dem Titel „Miss Americana“, hat die Sängerin inzwischen außerdem zahlreiche Auszeichnungen für ihre sieben Studioalben vorzuweisen. Hier findet Ihr die erfolgreichsten Alben der Popsängerin sortiert nach verkauften Exemplaren.

5. Speak Now (2010)

SPEAK NOW wurde insgesamt etwa 6,63 Millionen Mal verkauft und erhielt neben zahlreichen positiven Kritiken auch eine Grammy-Nominierung in der Kategorie „Best Country Album“. Swifts drittes Studioalbum landete direkt auf der Pole-Position der „U.S. Billboard 200“-Charts, was es zu ihrem zweitem Nummer-1-Album machte. Mit 1.047.000 verkauften Einheiten in der ersten Woche, erhielt SPEAK NOW außerdem die Auszeichnung als meistverkauftes Album einer weiblichen Country-Sängerin in besagtem Zeitraum. Insgesamt wurden sechs Singles daraus veröffentlicht, von denen jede entweder einfach oder sogar mehrfach Platin-Status erreichte. Begleitet wurde das Album-Release von einer großen Welttournee, die der Sängerin und ihrem Team beeindruckende 123 Millionen US-Dollar einbrachte.

„SPEAK NOW“ bei Amazon.de kaufen

4. Taylor Swift (2006)

Taylor Swifts selbstbetiteltes Debütalbum verkaufte sich insgesamt 7,75 Millionen Mal. Es erschien 2006 bei Big Machine Records, als die Sängerin gerade mal 16 Jahre alt war. Die meisten der hierauf zu findenden Songs hatte die Teenagerin während ihres ersten Jahres auf der Highschool geschrieben, andere entstanden wiederum in Zusammenarbeit mit Liz Rose, die neben Swift unter anderem Kooperationen mit Kylie Minogue, Chris Stapleton und Little Big Town vorzuweisen hat. In den USA führte TAYLOR SWIFT ganze 24 Wochen lang die „Top Country Album“-Charts an und wurde allein dort siebenfach mit Platin ausgezeichnet.



Taylor Swift setzt sich für Entfernung rassistischer Denkmäler in Tennessee ein
Weiterlesen