Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19

Zum 1. Todestag: Chris Cornells Frau plant eine Mahnwache

Am 18. Mai 2018 jährt sich der Todestag von Chris Cornell zum ersten Mal. Der legendäre Grungerockmusiker starb am 18. Mai 2017 im Alter von 52 Jahren. Nach einem Konzert mit seiner Band Soundgarden in Detroit nahm er sich das Leben.

In Erinnerung an ihren Ehemann hat Chris Cornells Witwe Vicky Cornell nun ein Statement veröffentlicht, in dem sie sich im Namen ihrer Familie für die Anteilnahme und Hilfe bedankt, die sie seit Cornells Tod erfahren haben. „Your love has created a close-knit community; more like a family; to grieve with, to provide support, and to help us heal“, schreibt sie unter anderem. „We could not have gotten through these last twelve months without you.”

Außerdem kündigt Vicky Cornell eine Mahnwache in Erinnerung an Chris Cornell an. Sie soll am 18. Mai um 19 Uhr auf dem „Hollywood Forever Cemetery“ stattfinden – und damit ebenda, wo Cornells Asche am 26. Mai 2017 beigesetzt wurde. Die Mahnwache ist öffentlich, da aber nicht jeder Fan physisch teilnehmen kann, wünscht sich Vicky Cornell, dass Postings und Videos in Erinnerung an Chris Cornell und seine Musik in den sozialen Netzwerken geteilt werden: „We can feel your love no matter how far“, schreibt sie.

Kooperation

Chris Cornell starb am 17. Mai 2017 mit 52 Jahren nach einem Soundgarden-Konzert in Detroit. Der Rockmusiker erhängte sich. Seine Frau Vicky veröffentlichte dazu einen offenen Brief. Vor einigen Monaten erklärte sie zudem, dass eine Statue von Chris Cornell in Seattle errichtet werden soll.

Lest hier unseren Nachruf auf Chris Cornell und hört hier seine 10 besten Songs nach.


Pearl Jam: „Chris Cornells Tod hat unser neues Album beeinflusst“
Weiterlesen