Toggle menu

me.movies

Suche

„Copy that, Chloe“: Kiefer Sutherland veröffentlicht ein Folkalbum

share tweet mail share 0

Kiefer Sutherland möchte David Duchovny offenbar in nichts nachstehen: Nachdem letzterer 2015 zwischen „Akte X“-Plänen und Buchveröffentlichungen halbwegs überraschend sein Solodebüt HELL OR HIGHWATER auf den Markt brachte, legt Sutherland nun nach. Der vor allen anderen Rollen als Agent Jack Bauer aus der Echtzeitserie „24“ bekannte Schauspieler will dieses Jahr ebenfalls ein eigenes Album auf den Markt bringen. Wie bei Duchovny soll es eine Folkplatte werden.

Das Album soll angeblich diesen Sommer erscheinen, DOWN IN A HOLE heißen und bis auf den Titel mit Alice In Chains nicht viel gemein haben: „Näher als damit bin ich einem Tagebuch bisher nicht gekommen“, sagt Sutherland in einem Interview über sein Songwriting. „Mich befriedigt es sehr, auf diesem Wege mein eigenes bisheriges Leben zu betrachten, die guten und die schlechten Zeiten, und diese Gefühle mit Musik auszudrücken.“

Mit seiner Musik will Kiefer Sutherland auch auf US-Tour gehen, 26 Live-Termine ab April sind bereits geplant. Wer nun wissen will, wie Sutherland als Sänger klingt, der schaue sich einen seiner Auftritte mit seiner Band The Barefoot Boys of Box Canyon an. Wenn man die Augen schließt, klingt Sutherland tatsächlich nicht wie der hartgesottene, nahezu unsterbliche Superagent Jack Bauer, als den man ihn neben seinen Rollen in „The Lost Boys“ oder „Melancholia“ kennt.

Sutherland betreibt seit 2009 mit Songwriter und Produzent Jude Cole das Plattenlabel Ironworks.

share tweet mail share 0
Kommentare