Alben der Woche

3 Platten, die auch in der aktuellen Hitzewelle gute Laune machen

von

Jede Woche gibt es unzählige Album-Releases weltweit – wer soll da noch den Überblick behalten? Bei unserem Videoformat „Alben der Woche“ präsentiert euch ME-Volontärin Emma Wiepking jeden Freitag die spannendsten Album-Veröffentlichungen der Woche – egal, ob es sich dabei um ein Meisterwerk oder einen gehörigen Flop handelt. So erhaltet Ihr einen guten, schnellen und von der Redaktion kuratierten Überblick über die wichtigsten Releases.

SCHAUT EUCH HIER DIE NEUE AUSGABE VON „ALBEN DER WOCHE“ AN:

Heute besprechen wir das siebte Album von Hot Chip FREAKOUT/RELEASE, Phoebe Greens Debütalbum LUCKY ME und DIE NEUE HEITERKEIT von Sophia Blenda.

Die siebte Platte von Hot Chip FREAKOUT/RELEASE hat gleich zwei Inspirationsquellen: Den 70s-Hit „Le Freak“ von Chic und die „Release“-Platte von den Pet Shop Boys. Das passt: Denn wie auch die Pet Shop Boys haben Hot Chip bislang das Kunststück vollbracht, noch nie ein Album vorgelegt zu haben, das nicht mindestens sehr gut wäre. 

Phoebe Green erforscht auf ihrem Debütalbum ihre inneren Widersprüche, ihr dysfunktionales Verhalten und die eigene mentale Gesundheit. So simpel die Melodien und so charmant die Mischung aus Pop und Electronica scheinen, so unverstellt sind auch die Lyrics der Musikerin aus Manchester. 

Die Texte auf Sophia Blendas Debütalbum DIE NEUE HEITERKEIT sind gleichzeitig poetisch und politisch, sie zeigt sich mit gefletschten Zähnen und doch voller Zartheit. Mit vorwiegend Piano-Akkorden und Streichern unterlegt schafft die Musikerin, die eigentlich Sophia Löw heißt, ihre ganz eigene Klangkunst. 

Ihr möchtet in die neuen Alben reinhören? Kein Problem!

HÖRT DIE PLATTEN HIER IM STREAM:


Beyoncé veröffentlicht RENAISSANCE – und deutet noch weitere Musik an
Weiterlesen