Spezial-Abo

Azelia Banks will ein Kind von Kanye West

von

Die Scheidung von Kim Kardashian und Kanye West hat in den vergangenen Monaten für Schlagzeilen gesorgt und obwohl der ganze Scheidungsprozess noch nicht abgeschlossen ist, befindet sich Kanye West offenbar bereits auf der Suche nach einer neuen Lebensgefährtin. Azelia Banks hält sich einem Instagram-Post zufolge bestens dafür geeignet.

Kanye Wests besondere Beziehungswünsche

Bei der Auswahl seiner nächsten Flamme sei dem 43-jährigen Rapper vor allem wichtig, dass sie „dieselbe Sprache“ wie er spricht. Gerüchten zufolge lege Kanye West Wert darauf, dass seine neue Partnerin ebenfalls in der Kreativbranche tätig ist.

Eine Anwärterin, auf die dieses Kriterium zutrifft, ist Azelia Banks. Obwohl Banks sich in einer Beziehung mit dem Künstler Ryder Ripps befinden soll, erklärte sie auf Instagram, Kinder mit Kanye West haben zu wollen. „Ich bin’s, Leute“, schrieb sie zu einem Screenshot eines Tweets von „Complex“. „Die mächtige schwarze dämonische Entität, die in meinen Eierstöcken und Kanyes Hoden wartet, ist endlich bereit, auf die Welt losgelassen zu werden.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SEA QUEEN 🧜🏾‍♀️ (@azealiabanks)

Ehe-Aus nach sieben Jahren

Kim Kardashian reichte im Februar 2021 nach sieben Jahren Ehe mit West die Scheidung ein. Auch wenn Ye sich zu der Scheidung bisher größtenteils bedeckt hielt, unterzeichnete er vergangene Woche ebenfalls die Papiere, die den Scheidungsprozess einleiten sollen.

Azelia Banks machte in den vergangenen Monaten hauptsächlich durch negative Schlagzeilen von sich Reden. Im Januar schockte sie selbst ihre größten Fans, als sie ihre tote Katze aus dem Boden ausgrub und den Kadaver anschließend kochte, um ihn danach vergolden zu lassen.  Ebenfalls sorgte sie für Aufsehen, als ein Audio-Sex-Tape von ihr und ihrem damaligen Freund Ryder Ripps für einen Wert von 270$ US-Dollar zum Verkauf als NFT gestellt wurde.


Kid Cudi: Im Kurt-Cobain-Blumenkleid bei „Saturday Night Live“
Weiterlesen