Highlight: Die acht teuersten Schallplatten der Welt

Beatles-Produzent George Martin ist tot

Musikproduzent George Martin, für seine Verdienste um die größte Band aller Zeiten auch „der fünfte Beatle“ genannt, ist am 8. März 2016 im Alter von 90 Jahren gestorben. Das teilte der ehemalige Beatles-Drummer Ringo Starr auf Twitter mit. „God bless George Martin peace and love to Judy and his family love Ringo and Barbara George will be missed xxx ?✌️??☮“, schrieb Starr. Ein Sprecher von Universal Music hat den Tod bestätigt.

John Lennons zweiter Sohn Sean Lennon drückte sein Beileid ebenfalls auf Twitter aus: „I’m so gutted I don’t have many words“.

George Martin produzierte alle Alben der Beatles außer ihr letztes, LET IT BE. 30 der von Martin produzierten Songs erreichten Platz eins im Vereinigten Königreich, 23 standen in den USA ganz oben in der Hitliste. Neben Solo-Alben von Paul McCartney und Ringo Starr produzierte er auch erfolgreiche Platten von beispielsweise Ultravox, Jeff Beck und America. Am 15. Juni 1996 wurde er von Königin Elisabeth II. in den Ritterstand erhoben.

Martin hinterlässt seine Ehefrau Judy Lockhart Smith, mit der er seit fast fünfzig Jahren verheiratet war, sowie vier Kinder.

 

 

 

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


SIDOs Deutschpop-Soße & Mitleid mit den Beatles: Die Popwoche im Überblick
Weiterlesen