Bushido muss sein neues Album erneut verschieben

von

Am 14. Februar 2021 zeigte sich der Rapper Bushido in einem längeren Instagram-Video, in dem er über zukünftige Karriereschritte sprach. Dabei gab es neben Sticheleien gegen Ex-Manager Arafat Abou-Chaker auch einige Ankündigungen.

Bushido: Erneute Albumverschiebung

Nachdem der 42-Jährige ein wenig Valentinstag-Talk betrieben hatte, fiel er auch schon mit der Tür ins Haus. Sein kommendes Album SONNY BLACK 2 werde erneut verschoben. Bereits seit sieben Jahren warten Fans auf den Nachfolger von SONNY BLACK, das am 14. Februar 2014 erschienen war. Ursprünglich hätte das Album bereits im September vergangenen Jahres erscheinen sollen. Dann folgte der April als nächstes Veröffentlichungsdatum. Nun verschiebt Bushido sein Album jedoch ein weiteres Mal. Seine Entscheidung begründete der EGJ-Label-Chef damit, dass er während des laufenden Gerichtsprozesses mit seinem ehemaligen Wegbegleiter Arafat Abou-Chaker kein Album veröffentlichen wolle.

Da der Prozess vor Kurzem jedoch bis auf den 29. September 2021 verlängert wurde, muss Bushido wahrscheinlich von seinem eigentlichen Plan abweichen. In den nächsten Tagen, wolle er ein genaues Release-Datum bekanntgeben.

„Dieses Album wird definitiv dieses Jahr erscheinen und das Album wird dann wahrscheinlich auch während dem Prozess erscheinen, da werd ich jetzt auch nicht endlos drauf Rücksicht nehmen.“

Neues EGJ-Signing

Im weiteren Verlauf des Videos überbrachte Bushido seinen Fans jedoch auch eine erfreulichere Nachricht. Diesen Freitag soll auf dem YouTube-Kanal von EGJ ein Song erscheinen, der auf ein neues EGJ-Signing hinweist. Um wen es sich dabei handelt, ist bisher nicht bekannt. Jedoch können sich die Fans auf eine „Riesen-Überraschung“ einstellen.

„Am kommenden Freitag, meine Damen und Herren, den 19. Februar, wird etwas released werden und es wird ein neues Signing auch bekanntgegeben. Das, was dort zu sehen und hören sein wird, wird auch das Neue, sehr nice Signing bei Ersguterjunge.“

Viele Fans mutmaßen in den Kommentaren unter dem Video, um wen es sich bei dem besagten Signing handeln könnte. Viele gehen davon aus, dass der Rapper Samra wieder zu seinem alten Label zurückkehrt, da er vor Kurzem sein Management verlassen hat und die Freundschaft zwischen ihm und Capital Bra in die Brüche ging. Das neue EGJ-Mitglied wird neben Animus, Baba Saad und Bushido der Vierte im Bunde sein.

Keine weitere Zusammenarbeit mit Sony

Außerdem ging Anis Ferchichi, wie der Rapper mit bürgerlichen Namen heißt, auch auf seine aktuelle Vertriebssituation mit dem Unternehmen Sony ein. Dabei machte er klar, dass er Sony verlassen werde. Sollte alles laufen, wie der Rapper es sich vorstellt, werden viele von Bushidos älteren Werken erstmals auf Streaming-Plattformen erscheinen.

„Ich werde die Sony verlassen. Gott sei Dank. Nach 14 Jahren ist jetzt Schluss, ich habe da gar keinen Bock mehr drauf. Habe jetzt den neuen Vertrieb am Start.“

Schau dir hier das Video von Bushido an:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bushido (@bush1do)


Warum Sidos Gerede über psychische Probleme so schwierig ist
Weiterlesen