Toggle menu

musikexpress

Suche

Das sind die besten Alben des Jahres 2017 – laut „Consequence of Sound“

von

Das in den USA ansässige Online-Magazin „Consequence of Sound“ hat ähnlich wie der britische „NME“ bereits seine besten Alben des Jahres 2017 veröffentlicht. Die Top 50 ist äußerst vielfältig und beinhaltet unter anderem die Alben von Sampha, Julien Baker, Kelela, aber auch Future, Spoon und Kendrick Lamar. Beim ersten Platz sind sich die amerikanischen Kollegen einig mit dem „NME“, ähnlich wie bei der R’n’B-Sängerin SZA, die hierzulande noch nicht so viel Aufmerksamkeit erhalten hat.

Hier sind die ersten zehn Plätze der Jahresbestenliste von „Consequence of Sound“ und, falls vorhanden, unsere Rezensionen dazu:

10. Smino – BLKSWM

Smino – BLKSWM

9. Spoon – HOT THOUGHTS

Spoon :: Hot Thoughts

8. Mount Eerie – A CROW LOOKED AT ME

Mount Eerie – A CROW LOOKED AT ME

7. SZA – CTRL

SZA – CTRL

6. St. Vincent – MASSEDUCTION

St. Vincent :: Masseduction

5. Slowdive – SLOWDIVE

Slowdive :: Slowdive

4. Vince Staples – BIG FISH THEORY

Vince Staples – BIG FISH THEORY

3. Ryan Adams – PRISONERS

Ryan Adams :: Prisoner

2. Kendrick Lamar – DAMN.

Kendrick Lamar :: DAMN.

1. Lorde – MELODRAMA

Lorde :: Melodrama

Die vollständige Liste der 50 besten Alben des Jahres, gewählt von „Consequence of Sound“, findet Ihr hier. Bis die Bestenliste des Musikexpress kommt, müsst Ihr Euch noch etwas gedulden. Welche Alben es uns in diesem Jahr besonders angetan haben, erfahrt Ihr ab dem 14. Dezember, wenn unsere Januar-Ausgabe mit den Jahrescharts und großem Jahresrückblicks-Special erscheint.

Downtown
P.W. Elverum & Sun
Rca Int.
Universal
mehr: , , , , , , ,
nächster Artikel
voriger Artikel

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen