Dauerbrenner: Diese 100 Songs konnten sich am längsten in den Charts halten


 

100 Songs, an denen in Deutschland wahrscheinlich niemand vorbeigekommen ist, der ein Radiogerät besitzt. Hier seht Ihr, welche Songs sich am längsten in den Charts halten konnten – die Top 10 mit Videos und Informationen zum Song. In der Galerie oben findet Ihr die Plätze 100-1.

Platz 10: John Legend – All Of Me

Chartwochen: 95, Ersteinstieg: 14.2.2014

Der Song „All Of Me“ erschien auf dem vierten Studioalbum von John Legend LOVE IN THE FUTURE (2013). Der Sänger widmete diesen Song seiner Ehefrau Chrissy Teigen.

 

Platz 9: Gossip – Heavy Cross

Chartwochen: 94, Ersteinstieg: 26.6.2009


„Heavy Cross“ von Gossip erschien im April 2009 und ist Teil des vierten Gossip-Albums MUSIC FOR MEN. Der Song handelt laut Beth Ditto, „von Erholung, und von meinen Freunden, die, was das Thema Erholung angeht, die kreativsten Köpfe sind.“

Platz 8: Leona Lewis – Run

Chartwochen: 100, Ersteinstieg: 26.12.2008

Das Original dieses Songs kommt von Snow Patrol, die es in ihrem dritten Studio-Album FINAL STRAW (2003) veröffentlicht hatten. Der Gitarrist von Snow Patrol, Nathan Connolly, wollte sich nicht (positiv) zu dieser Version äußern. Sänger Gary Lightbody hingegen beschrieb ihre Interpretation als „phänomenal“.

 

Platz 7: Melanie Thornton – Wonderful Dream (Holidays Are Coming)

Chartwochen: 101, Ersteinstieg: 10.12.2001

Dieser Song ist insbesondere aus der Werbekampagne eines Erfrischungsgetränkeherstellers (Coca-Cola) bekannt. Melanie Thornton ist im Jahr 2001 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Seither wird dieser Song jährlich vor Weihnachten veröffentlich.

Platz 6: Klangkarussell – Sonnentanz

Chartwochen: 104, Ersteinstieg: 24.8.2012

Der Song wurde ursprünglich im Herbst des Jahres 2011 bei Soundcloud veröffentlicht und dort von trndmusik.de entdeckt. Erst ein Jahr später konnte man den Song auch auf CD kaufen.

 

Platz 5: Unheilig – Geboren Um Zu Leben

Chartwochen: 106, Ersteinstieg: 12.2.2012

Dieser Song erschien auf dem siebten Unheilig-Album GROSSE FREIHEIT.

 

Platz 4: DJ Ötzi – Ein Stern, Der Deinen Namen trägt

Chartwochen: 108, Ersteinstieg: 16.2.2007

Dieser Song ist das einzige Stück in den Dauerbrenner-Top-Ten, der es auf Platz eins der deutschen Charts geschafft hat.

 

Platz 3: Helene Fischer – Atemlos Durch Die Nacht

Chartwochen: 116, Ersteinstieg: 18.10.2013

„Atemlos Durch Die Nacht“ erschien auf FARBENSPIEL, dem sechsten Album von Helene Fischer. Zahlreiche Medien warfen der Künstlerin vor, mit „Atemlos“ den Song „Land Of Dreams“ von Rosanne Cash kopiert zu haben.

Platz 2: Wham! – Last Christmas

Chartwochen: 125, Ersteinstieg: 24.12.1984

Der Song wurde im Jahr 1984 veröffentlicht. Seither ist er nicht totzukriegen.

Platz 1: Paul & Fritz Kalkbrenner – Sky And Sand

Chartwochen: 129, Ersteinstieg: 12.2.2010

Der Song war Titelmelodie zum Film „Berlin Calling“, der den Erfolg von Paul Kalkbrenner einleiten sollte.

 


Lily Allen: So hat sich der Popstar in 12 Jahren verändert
Weiterlesen