Toggle menu

me.urban

Suche

Dein Android-Smartphone verringert die Chance auf ein zweites Date

von
Teile mich! share tweet share E-Mail

Die meisten von Euch mit nicht existentem Beziehungsstatus werden diesen Gefühls-Schleuderwaschgang kennen. Bei Tinder, Parship und Elitepartner habt Ihr Euch nach elf Minuten schon wieder frisch in ein Profilbild verliebt, tauscht ein paar wohltrainierte Chatnachrichten aus und steht nun vor dem Endgegner der eigenständigen, computergestützten Anbahnung von Liebesverhältnissen: dem ersten Date. Diese Aufgabe ist praktisch unlösbar, weil sie dem nahezu undurchdringlichen Real-Life-Algorithmus folgt und unbemerkte Fehler unmittelbar zu einem „Game Over“ führen – und man kann nicht mal abspeichern.

Eine Studie von Match.com und Research Now gibt Euch nun wichtige Anhaltspunkte für dieses erste Date, sozusagen das Cheatsheet für die Liebe. Eine der wichtigsten Informationen, die sich aus diesem Spickzettel ergibt: Egal was passiert, lass Dein Handy in der Tasche!

Android-Nutzer sind weniger sexy als iPhone-Besitzer

Wenn das Gegenüber erkennt, dass der potentielle Sexualpartner ein Android-Telefon benutzt, wird er von iPhone-Nutzern 21 Mal wahrscheinlicher negativ bewertet, als wenn diese Information im Dunklen bleibt. Android-Nutzer dagegen werden iPhone-Besitzer immerhin 15 Mal wahrscheinlicher in einem negativen Licht sehen. Wichtige Info außerdem für Menschen mit männlichem Geschlechtsteil: Frauen werden ihr Gegenüber zu 86% negativ bewerten, wenn das Handy-Display beschädigt ist.

Es gibt aber noch weitere Gründe, das Telefon beim ersten Date aus dem Blickfeld der zu erobernden Person fernzuhalten.

Warum Du Dein Smartphone beim ersten Date in der Tasche lassen solltest

  • 75% aller Befragten gaben an, dass sie ihr Gegenüber negativer bewerten, wenn es beim ersten Date ans Telefon geht.
  • 66% möchten nicht, dass das Date parallel mit dem Handy chattet
  • 58% bewerten es als negativ, wenn das erste Date das Handy mit Display nach oben auf den Tisch legt
  • 45% turnt es an, wenn das Handy während des ersten Dates ausgeschaltet und außerdem nicht zu sehen ist

Für die Studie wurden junge Menschen in den USA befragt. Der Marktanteil von iPhones liegt dort immer noch bei 30%, während es in Deutschland inzwischen etwa 10% weniger sind. Nachdem Deutsche dennoch deutlich häufiger Sex haben als Amerikaner, ist davon auszugehen, dass man hierzulande noch etwas toleranter ist, was Wahl des Smartphones angeht. Dennoch, sicherheitshalber: Hier geht’s zum neuen iPhone.

via the verge


Mehr urbane Updates? Folge uns auf Facebook.
Teile mich! share tweet share E-Mail