George Harrisons Gitarre wird für rund 500.000 Euro versteigert

George Harrisons Gitarre, eine Maton Mastersound MS-50, wird im September in Großbritannien versteigert. Der erwartete Preis für das Instrument des ehemaligen Beatle: bis zu 500.000 Euro. Eigentlich war die Gitarre nur ein Ersatz für seine Gretsch Country Gentleman, die er im Sommer 1963 zur Reparatur geben musste.

Er erhielt die australische Maton Mastersoundund spielte mehrere Konzerte mit ihr, unter anderem eines im berühmtem Cavern Club in Liverpool. Schließlich fand er so großen Gefallen an dem Stück, dass er immer wieder darauf zurückgriff. Die Gitarre ging schließlich in den Besitz von Roy Barber, Gitarrist von Dave Berry And The Cruisers über und wurde nach seinem Tod im Jahr 2000 in einer Beatles-Ausstellung in Liverpool gezeigt.

George Harrison – All Things Must Pass jetzt bei Amazon.de bestellen 

Die Maton Mastersound wird am 12. September von „Gardiner Houlgate“ im britischen Corsham, Wiltshire versteigert. Der Verkäufer ist ein privater Sammler, denn die Gitarre wurde bereits 2015 in New York für rund 480.000 Euro versteigert.

Wer ein etwas günstigeres Stück von George Harrisons Erbe haben möchte, kann eine Sonnenbrille der Marke Ray Ban ersteigern, die eigens für den Musiker angefertigt wurde. Geschätzer Wert: bis zu 4000 Euro.


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Paul McCartney läuft 49 Jahre später wieder über die Abbey Road
Weiterlesen