„Grease“: So rührend erinnert John Travolta an Olivia Newton-John

von

Die Schauspielerin, Sängerin und Aktivistin Olivia Newton-John ist im Alter von 73 Jahren am 8. August in Südkalifornien verstorben. Nun reagiert Hollywood auf den Tod der „Grease“-Göttin. Ihr Co-Star und guter Freund John Travolta meldete sich auf Instagram zuerst zu Wort.

„Meine liebe Olivia, du hast unserer aller Leben so viel schöner gemacht“, schrieb der Schauspieler in seinem Social-Media-Post. Ihr Einfluss sei „unglaublich“ gewesen. „Ich liebe dich so sehr. Wir werden uns am Ende der Reise sehen und dann wieder vereint sein. Ich bin dein, seit dem Moment, als ich dich das erste Mal gesehen habe. Dein Danny, Dein John!“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von John Travolta (@johntravolta)

Nachdem Travolta seine Erinnerung an Newton-John online gestellt hatte, begannen andere Hollywood-Stars sich ebenfalls zu melden. Marlee Matin, die als erste gehörlose Schauspielerin den Oscar gewann, schrieb wie bestürzt sie war, vom Tod des „Grease“-Stars zu hören.

Guardians Of The Galaxy“-Regisseur James Gunn nannte Olivia Newton-John seine „erste Liebe“ als junger Bub. „Möge Sie in Friede ruhen“, schrieb er.

„Wir haben, viel zu früh, eine großartige, ikonische Künstlerin im Alter von 73 Jahren verloren“, kommentierte George Takei. „Ich bin mir sicher, dass sie nun beim großen Xanadu ist“, scherzte er und spielte damit auf Newton-Johns Kult-Film „Xanadu“ an.


Depeche Mode kündigen Zusatzshow in Berlin an – Tickets hier
Weiterlesen